Der „Weiße Ring“ informiert

NÜRNBERG - Der „Weiße Ring“ stellt seine Arbeit im Seniorentreff Bleiweiß vor. Elke Yassin Radkowsky berichtet am Dienstag, 26. April 2016, um 14 Uhr, in der Hinteren Bleiweißstraße 15, wie der Verein Menschen hilft, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind.

Sie informiert über die vielfältigen Hilfsleistungen, die von menschlichem Beistand und persönlicher Betreuung bis hin zur finanziellen Unterstützung für Betroffene und Angehörige reichen. Die Teilnahme ist kostenfrei, der Seniorentreff bittet um Anmeldung unter Telefon 09 11 / 2 31-82 24.

Unter dieser Rufnummer gibt es auch weitere Auskünfte zum Veranstaltungs- und Kursprogramm der Treffs. Die Programmbroschüren liegen an folgenden Stellen zur kostenlosen Mitnahme aus: Treff Bleiweiß, Hintere Bleiweißstraße 15, Treff Heilig-Geist, Spitalgasse 22, Infothek des Seniorenamts, Hans-Sachs-Platz 2, BürgerInformationsZentrum im Rathaus Hauptmarkt 18 und Nürnberg Info, Königstraße 93.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.