Die Kraft der sozialen Medien: Wie Unternehmen von Social Media-Werbung profitieren

Gar nicht so einfach, den Überblick im Dschungel der sozialen Medien zu behalten. (Foto: © Primalux - Fotolia.com)

SERVICE (se/fi) - Soziale Medien und damit auch Socialmedia Werbung ist in der modernen Welt einfach nicht mehr wegzudenken. Will man als Unternehmen von den sozialen Netzwerken profitieren, sollte einiges beachtet werden.

Stetige Pflege und Betreuung

Für Unternehmen ist es von großer Bedeutung, sich regelmäßig um die Accounts in den sozialen Medien zu kümmern. Hierzu gehören vor allem tagesaktuelle Postings mit Bildern oder Videos, aber auch persönliche Kommentare oder Bilder kommen bei den potenziellen Kunden gut an.

Auch der menschliche Charakter spielt in der Werbung eine große Rolle. Kleine Videos sind vor allem in den sozialen Medien beliebt, jedoch sollten diese nicht länger als zwei Minuten sein. Ansonsten ist das Interesse der User schnell abgeflaut. Die Aufmerksamkeitsspanne im WWW ist kurz. Gefällt das Video wird es geteilt und der Werbezweck ist erfüllt. Geteilt - viral - bekannt. So einfach ist das.

Viral und kostengünstig

Virales Marketing, besser geht’s eigentlich nicht. Zwei Aspekte werden erfüllt: das Zielpublikum wird angesprochen und es handelt sich um kostengünstige Kampagnen. Das Potential an Reichweite in den sozialen Netzwerken ist riesig. Und dennoch oder gerade deshalb, kommen reine Verkaufsabsichten dort nicht gut an. Kunden möchten als das wahrgenommen werden, was sie sind: Menschen. Und nicht ausschließlich als Konsumenten.

Daher ist es wichtig, Informationen über das Unternehmen zu bieten, Vertrauen aufzubauen und sich interessant zu machen für die Menschen. Dafür ist tägliches Posten essenziell.

Vertrauen und Kontakt

Wichtig ist auch, es mit der Werbung nicht zu übertreiben und sich an der Stimmung der User zu orientieren. Internet ist visuell. Kurze Texte und ansprechende, auffallende Bilder sind daher das A und O. Auch kurze YouTube-Videos versprechen Erfolg, wecken sie doch die Aufmerksamkeit und noch besser: sie bleiben in Erinnerung.

Dabei muss das Video kein hochmodernes Profiwerk mit ausgeklügeltem Inhalt sein. Der Herstellungsprozess eines Produkts, die letzte Betriebsfeier oder Ähnliches macht ein Unternehmen sympathisch und kurbelt allein dadurch bereits den Verkauf an.

Auch die Diskussionsfreude der User kann genutzt werden. Informationsaustausch ist hier das Zauberwort. Sei es über ein Forum, einen Chat oder die Kommentarfunktion. Die eigene Meinung möchte kundgetan werden und wird nicht selten hitzig diskutiert.

Natürlich sollte der Administrator ein Auge darauf haben und gegebenenfalls beleidigende Kommentare löschen. Auch bei positiven Bewertungen oder Kommentaren sollten Likes gegeben werden oder ein „Danke“ als Kommentar erfolgen.

Fazit
Soziale Netzwerke und Medien bieten ein enormes Potential für Unternehmen und versprechen große Reichweite zu geringen Kosten. Doch Selbstläufer sind diese Kanäle dennoch nicht: Um das Potential auszuschöpfen, müssen Unternehmen Zeit in das Unternehmens-Profil investieren und möglichst menschlich auftreten. Denn Menschlichkeit ist es, was verbindet. Und wie wirkt ein Unternehmen menschlicher, als beim direkten Umgang mit dem Kunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.