Echter bayerischer Leberkäs - selbstgemacht!

(Foto: Fotolia)

Leberkäse - in der Semmel auf die Hand - ist einer der beliebtesten Snacks für zwischendurch auf dem Oktoberfest. Wenn es etwas mehr sein soll, ist Leberkäse auf dem Teller serviert mit Bratkartoffeln oder Kartoffelbrei und Sauerkraut auch ein herzhaft-deftiges bis edles Essen für Gäste.

Besonderen Eindruck können Sie hinterlassen, wenn Sie den Leberkäse selber machen. Verlängern Sie das Oktoberfest bei sich zu Hause und holen Sie sich mit unserem Rezept für selber gemachten Leberkäse das Wiesn-Feeling nach Hause! Mit unserem Rezept (angelehnt an das Leberkäse Rezept auf wie-wie.de ist es einfacher als Sie denken, Leberkäse selbst zu machen. Sie werden ihn immer wieder selbst machen wollen. Unser Rezept reicht für 6-8 Personen.

Leberkäse Rezept - sie brauchen:

800 g Schweinebauch (mit viel Fett - das ist notwendig für die Konsistenz)
200 g mageres Schweine-, Rind- oder Kalbfleisch
2 cm frischer Ingwer
je 4 Stängel Thymian, Majoran, Petersilie
1 unbehandelte Zitrone
3 TL Salz (oder 1 1/2 TL Pökelsalz)
2 g Pfeffer
1/2 TL geriebene Muskatnuss
1 TL Knoblauchpulver
150 g zerstochene Eiswürfel/crushed Ice

1 gut mit Öl gefettete Kastenform (26-28 cm lang)
1 Fleischthermometer

1) Schneiden Sie das Fleisch in ca. 3 cm große Würfel. Füllen Sie dafür die Fleischwürfel flach in Gefrierbeutel und lassen Sie sie 1 Stunde lang im Gefrierfach anfrieren. In der Zwischenzeit schälen und hacken Sie den Ingwer und die Kräuter sehr fein. Die Zitrone heiß abspülen, die Schale fein abreiben. Den Backofen auf 160 Grad (Ober- und Unterhitze; Umluft: 140 Grad) vorheizen.
Prüfen Sie mit dem Fleischthermometer, ob die Fleischwürfel auch im Innern gut durchgekühlt sind, ohne bereits fest gefroren zu sein. Wenn die Temperatur im Innern um die 0 Grad beträgt, können Sie das Fleisch weiterverarbeiten und den Leberkäse-Teig machen.

2) Füllen Sie das Fleisch mit dem Ingwer, den Kräutern, der Zitronenschale und allen Gewürzen in den Fleischwolf (wenn Sie einen besitzen) und verarbeiten alles mit der 3-mm-Scheibe zu einer gleichmäßigen Masse. Wenn Sie keinen Fleischwolf haben, funktioniert das Rezept auch: Geben Sie alles in die Küchenmaschine und zerkleinern es mit den Schneidstäben etwa 2 Minuten lang, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Geben Sie die Eiswürfel dazu und geben Sie die Masse nochmals durch den Fleischwolf bzw. pürieren Sie sie weitere 2 Minuten lang in der Küchenmaschine. Dabei sollte die Temperatur der Fleischmasse nicht über 10 Grad steigen, damit die Konsistenz gelingt.

3) Füllen Sie die selbst gemachte Fleischmasse in die gekühlte Kastenform. Achten Sie darauf, dass möglichst keine Luftbläschen in der Masse eingeschlossen werden. Streichen Sie die Oberfläche mit einem Spatel oder Messerrücken glatt. Für das echt bayerische Aussehen können Sie ganz zum Schluss mit dem Messerrücken vorsichtig Rauten in die Oberfläche hineindrücken. Backen Sie die Masse im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene etwa 1 1/2 Stunden lang. Lassen Sie den fertigen Leberkäse 15 Minuten in der Form abkühlen, bevor Sie ihn aus der Form lösen.

... der Leberkäse schmeckt warm und kalt!

(Quelle: al)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.