Effektiv Energie sparen mit hochwärmegedämmten Fenstern

Immer mehr dringt der Umstand in unser Bewusstsein, dass Energie ein wertvolles Gut ist. Da sind zum einen die doch dramatischen Preissteigerungen der vergangenen Jahre, zum anderen aber auch der Aspekt des Umweltschutzes. Denn das Einsparen von (Heiz-)Energie führt direkt zu einer Reduzierung des klimaschädlichen Gases CO2.

Ein wichtiger Schritt zum Energiesparen ist, das Gebäude mit einer wirksamen Wärmedämmung zu versehen – und dabei spielen neben Fassade und Dach die Fenster eine ganz entscheidende Rolle, kann doch Wärme und damit wertvolle Heizenergie durch alte Fenster relativ mühelos entweichen. Ersetzt man aber nun die vorhandenen durch moderne Fenstersysteme, kann es schnell zu einer Heizkosten-Ersparnis von mehreren hundert Euro im Jahr kommen.

Ein renommierter Fensterhersteller macht folgende Rechnung auf: Für ein Einfamilienhaus mit ca. 180 m2 Wohnfläche, Baujahr 1980, kann durch einen Austausch der Fenster eine Heizölersparnis von bis zu 720 l pro Jahr erzielt werden. Gleichzeitig wird der Umwelt eine Belastung von 1.300 m3 CO2 erspart.

Zusätzliche Energie gewinnen

Dank modernster Technologien kann man mit neuen Fenstern inzwischen nicht nur Energie sparen, sondern sogar welche gewinnen. So bietet ein führendes Unternehmen Fenster an, die – mit moderner Photovoltaik-Dünnschichttechnologie versehen – sauberen Strom aus Sonnenlicht gewinnen. Das neu entwickelte Fenster- und Fassadenmodul verwertet dabei nicht nur direktes, sondern auch diffuses Licht optimal und trägt so ganzjährig zur Energiegewinnung bei.


Ihren Experten zum Thema "Fenster und Türen" finden Sie hier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.