Einfache Vorsätze machen Lust auf Sport im neuen Jahr

Gesund und fit ins neue Jahr: Mehr Sport ist für viele ein Neujahrsvorsatz. (Foto: © dusanpetkovic1 - Fotolia.com)

SERVICE (ta/fi) - Die Feiertage sind vorbei, das neue Jahr gestartet und wie so oft fassen viele den Vorsatz, nun gesünder zu leben. Damit untrennbar verbunden ist der Anspruch, mehr Sport zu treiben. Immerhin gilt es als erwiesen, damit nicht nur seine Figur wieder in die Optimalform zu bringen, sondern auch der Gesundheit viel Gutes zu tun. Nicht zuletzt kann dank Bewegung an der frischen Luft, auch der Stress der täglichen Arbeit - ob im Beruf oder im Haushaltsalltag - besser bewältigt werden.

Abnehmen als Grund Nummer Eins

Wer sich zu Jahresbeginn umhört, wird feststellen, dass viele von Gewichtsproblemen geplagt werden. Kalorienreduzierte Mischkost und viel Obst bzw. Gemüse sind ein erster Schritt, um vier bis fünf Kilo auf Anhieb los zu werden. Damit verbunden ist vor allem ein psychologischer Effekt, denn dank des raschen Erfolgs steigt die Motivation, nicht in alte Gewohnheiten zurück zu fallen.

Wer weiter abnehmen möchte, sollte neben der gesunden Ernährung, hauptsächlich auf Eines setzen: Bewegung. Auch sonst gibt es ausreichend Gründe, Sport in seinen Alltag zu integrieren. Dabei muss es sich gar nicht immer um Joggen, Radfahren oder Walken handeln. Wichtig ist, sich etwas zu suchen, das wirklich Spaß macht und wo die Motivation vorhanden ist, sich täglich damit zu beschäftigen. Außerdem ist hilfreich, sich für eine Ausdauersportart im Ausmaß von 45 Minuten und mehr zu entscheiden.

Sport im Alltag fällt leicht

Ob sich nun jemand täglich die Joggingschuhe anzieht oder die Walkingstöcke in die Hand nimmt, bleibt jedem selbst überlassen. Viele suchen eine gesteigerte Motivation auch darin, im Team etwas zu bewegen. Trendige Kurse wie Zumba im Fitnessstudio fördern nicht nur die Ausdauer und sind der Gesundheit zuträglich, sondern haben auch einen sozialen Aspekt. Gemeinsam macht die Bewegung noch mehr Spaß und die Motivation, sich regelmäßig zu bewegen, liegt deutlich höher als wenn jemand täglich allein seine Runden dreht.

Es sind aber auch die ganz einfachen Maßnahmen im Alltag, die dazu beitragen, sich mehr zu bewegen. Das berühmte Treppensteigen statt Liftfahren, das Auto weiter weg zu parken und zu Fuß ins Büro gehen oder aber einfach abends mit dem Hund noch eine Runde im Park drehen. So banal diese Tipps auch klingen, leisten sie doch einen Betrag, den Faktor Bewegung im Alltag zu integrieren und so insgesamt die Begeisterung für die körperliche Betätigung zu steigern.

Auf Technik und Ausrüstung kommt es an

Wer dann doch lieber ins Fitnessstudio oder laufen geht, sollte auf seine Ausrüstung und Technik achten. Es sollte atmungsaktive Kleidung getragen werden, sonst kann man sich schnell beim Sport erkälten. Genauso wichtig ist es sich passende Sportschuhe zuzulegen, denn wer beim Fitness umgeknickt verfehlt das gewollte Ziel. Außerdem ist es für Laiensportler wichtig, auf die perfekte Ausführung der Übungen zu achten. Denn dann ist gewährleistet, dass die Bewegung Spaß macht und den gewünschten gesundheitlichen positiven Aspekt bewirkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.