Faschingskostüme selber machen: Kreative Ideen für Fasching im Zeichen des Internets

Trauriger Clown war gestern: Mit unseren Kostümideen geht's ins digitale Zeitalter. (Foto: © John Smith - Fotolia.com)

REGION - Fasching: Es ist wieder soweit, die Faschingstage stehen vor der Tür! Wie jedes Jahr beginnt für viele das große Kopfzerbrechen, welches Kostüm man tragen sollte. Altbekannte Verkleidungen wie Clowns-, Indianer- und Prinzessinnenkostüme kommen nur ungern in die engere Auswahl. Möglichst neuartig, witzig und ohne viel Aufwand sollte das Kostüm sein. Das Onlinezeitalter bietet auch für dieses Problem eine ideale Lösung: Vieles, was für uns längst zum Alltag geworden ist, lässt sich in ein originelles Faschingskostüm verwandeln. Warum nicht mal als Browser oder als Google Anwendung zum Faschingsumzug gehen? Wir haben für Sie drei originelle Kostümideen zusammengetragen, welche besonders junge Leute und selbst Faschingsmuffel begeistern werden.

Firefox-Kostüm für Fasching

Die erste Kostümidee ist der Firefox Browser. Dieses Kostüm lässt sich ganz einfach aus einem herkömmlichen Fuchskostüm und einem aufblasbaren Globus kombinieren. Beides kann man kostengünstig online bestellen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Einfach das Kostüm anziehen, den Ball aufblasen und ihn während des Umzuges vor sich hertragen.
Kostüm-Idee ansehen

Google Maps-Kostüm selber machen

Die zweite Kostümidee ist mit etwas mehr Bastelarbeit verbunden, dafür aber umso witziger. Verkleidet als Google Maps findet man sicherlich immer den richtigen Weg beim Umzug. Das besondere an diesem Kostüm ist, dass es gleich zwei Personen eine Lösung für die Kostümfrage bietet. Für die Herstellung benötigt man lediglich etwas roten Pappkarton, gelbes Paketklebeband und ein paar ausgedruckte Straßennamen sowie Google Maps Symbole.
Das Paketklebeband wird möglichst wie ein rasterförmiges Straßennetz auf ein T-Shirt geklebt. Die ausgedruckten Straßennamen und die Symbole für den öffentlichen Nahverkehr werden ebenfalls auf dem Shirt und dem Klebeband fixiert. Aus dem farbigen Pappkarton schneidet man zwei blasenförmige Symbole aus, welche bei Google Maps jeweils den Start- und den Endpunkt einer Route markieren. In diese Blasen schneidet man dann noch ein Loch damit das Gesicht durch passt.
Kostüm-Idee ansehen

Smartphone-Kostüm

Mit etwas Bastelarbeit lässt sich ebenfalls das eigene mobile Endgerät in ein Kostüm verwandeln. Dazu wird lediglich Farbe, eine stärkere Pappe und Seil benötigt. Die Pappe wird einfach wie eine Smartphone-Front mit den dazugehörigen Apps bemalt. Das Seil wird an beiden Enden an der Pappe fixiert, damit diese bequem um den Hals getragen werden kann. Wer keine Lust auf Basteln hat, kann sich auch ganz einfach ein Smartphone-Kostüm im Internet bestellen.
Kostüm-Idee ansehen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.