Gesunde Zähne für Hund und Katze

Wenn die Zähne in Ordnung sind, fühlen sich Hunde und Katzen wohl. (Foto: © Purina/spp-o)

Nürnberg (spp-o) - Genau wie bei uns Menschen ist auch bei Tieren ein gesundes Gebiss wichtig, denn Plaque, Zahnstein und Co. können auch unsere Haustiere betreffen.

Während wir Zweibeiner uns zur Vorbeugung täglich die Zähne putzen, regelt sich die Mundhygiene unserer Haustiere meistens selbst. Doch auch unsere vierbeinigen Begleiter haben öfter Probleme. So leiden etwa 70 Prozent aller Samtpfoten ab einem Alter von 3 Jahren an Problemen mit den Zähnen und dem Zahnfleisch. Dabei sind parodontale Erkrankungen für unsere Lieblinge nicht nur unangenehm, sondern können auch zu Folgekrankheiten führen. Hunde- und Katzenbesitzer können die Zahngesundheit ihrer felligen Familienmitglieder mit dem richtigen Futter unterstützen (www.purina.de). Wer seinem Liebling zum Beispiel Trockenfutter gibt, kann zur Erhaltung der tierischen Gebissgesundheit beitragen. Denn durch das Zerbeißen der Kroketten werden Zahnbeläge abgetragen.
Wer die Zahngesundheit seines Lieblings darüber hinaus unterstützen möchte, kann zudem auf spezielle Futtersorten wie zum Beispiel Purina Pro Plan Dental Plus für Katzen oder Purina Beneful Gesundes Lächeln für Hunde zurückgreifen. „Diese Futtersorten wurden von Wissenschaftlern entwickelt und enthalten besondere Mineralstoffe“, so Dr. Georg Sanders. „Dadurch hilft das Futter, die Zahnsteinbildung zu reduzieren.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.