Größere Ausgaben langfristig planen: Hausbau, Autokauf, Hochzeit & Co.

Planung lohnt sich: Größere Ausgaben sollte man langfristig im Blick behalten. (Foto: © Gina Sanders - Fotolia.com)

SERVICE (ta/fi) - Vorausplanung ermöglicht es, unterschiedliche finanzielle Herausforderungen optimal zu stemmen. Der Autokauf, die Anschaffung einer neuen Wohnungseinrichtung, die Hochzeit oder ein Hauskauf: Mit einem Finanzpolster lassen sich diese Käufe besser realisieren. Alternativ oder ergänzend kann sich eine Kreditaufnahme empfehlen.

Die Finanzen klug managen

Verbraucherschützer raten dazu, die eigenen Einnahmen und Ausgaben stets im Blick zu haben. Die Einnahmen sollten die Aufwendungen grundsätzlich übertreffen, ansonsten droht Überschuldung. Doch es genügt nicht, nur die aktuelle Finanzsituation im Blick zu haben. Erstens lassen sich künftig manche größeren Ausgaben nicht meiden, zum Beispiel der dringend notwendige Erwerb eines neuen Autos oder einer Waschmaschine. Zweitens will man viele Träume verwirklichen, von einer schönen Hochzeitsfeier bis hin zum Eigenheim. Auf Ausgaben in beiden Bereichen sollten sich Verbraucher langfristig vorbereiten. Sie sollten die möglichen Kosten in die Finanzplanung einbeziehen und sparen. Bestenfalls können sie die anfallenden Beträge später problemlos mit dem Angesparten finanzieren oder sie haben zumindest so viel Eigenkapital, um die erforderliche Kreditsumme deutlich zu minimieren.

Finanzpolster dank Einsparungen

Die Optimierung der laufenden Haushaltskosten erlaubt es, ansprechende Summen zum Sparen zu verwenden. Zu unterscheiden sind zwei Kategorien: Einmalkosten und dauerhafte Ausgaben. Verbraucher sollten sämtliche Kostenpunkte penibel auflisten und Einsparpotenziale aufspüren. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die regelmäßigen Fixkosten, da sich diese zu erheblichen Beträgen summieren. Zudem lassen sich vielfach die Kosten senken, ohne dass das mit einem Verzicht einhergeht. Beispiele:


  • Strom und Gastarife: Viele beziehen ihre Energie vom lokalen Marktführer und zahlen zu viel Geld. Mit einem Tarifvergleich und einem Tarifwechsel reduzieren sie die Ausgaben erheblich.

  • Energieeffizienz: Thermostate an den Heizungen, Austausch alter Geräte mit hohem Verbrauch, Energiesparlampen. Das Einsparpotenzial ist riesig.

  • Versicherungen: Auch hier verspricht ein Vergleich der Anbieter hohe Einsparungen. Zusätzlich fragt sich, ob jede Police sinnvoll ist.

  • Abos: Zahlreiche Haushalte haben Zeitschriften abonniert und andere Abos abgeschlossen, die sie kaum benötigen.


Ein Blick auf alle diese Posten zeigt gewöhnlich, dass sich das Budget stark entlasten lässt. Das gesparte Geld sollten Verbraucher renditeträchtig anlegen, beispielsweise in Fondssparplänen. Es kommt darauf an, wann sie auf die Ersparnisse zurückgreifen müssen. Bei einem kurzen Zeitraum sollten sie sichere Anlageformen wie Festgelder vorziehen.

Beachtenswertes bei einer Kreditfinanzierung

Nicht immer besitzen Sparer ausreichend Kapital, um eine Anschaffung komplett bezahlen zu können: Vielleicht kommt der Finanzbedarf überraschend oder die Summe ist wie bei einem Hausbau hoch. Ein Darlehen schafft Abhilfe. Verbraucher sollten sich aber vergewissern, dass sie sich das Abbezahlen leisten können. Zusätzlich existieren massive Zinsunterschiede, deshalb sollten sie einen Kreditvergleich durchführen. Auf einem Vergleichsportal wie Smava erledigen sie das mit geringem Aufwand. Sie müssen hierfür die Kreditsumme, die Laufzeit sowie den Verwendungszweck angeben. Der Verwendungszweck ist wichtig, weil zum Beispiel ein Kfz-Darlehen weniger als eine Finanzierung mit freier Verwendung kostet. Die Ergebnisliste informiert, welche Banken eher günstige und eher teure Kredite offerieren. Den persönlichen Zinssatz, bei dem die Kreditwürdigkeit die ausschlaggebende Rolle spielt, erfahren Verbraucher durch eine Kreditanfrage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.