Ingenieure ohne Grenzen e.V.: technische Hilfe für Entwicklungsländer

Hilfe zur Selbsthilfe ist das Prinzip von Ingenieure ohne Grenzen e.V. (Foto: Ingenieure ohne Grenzen e.V.)

Ingenieure ohne Grenzen unterstützt Menschen, für die die Versorgung der infrastrukturellen Grundbedürfnisse durch Not oder Armut nicht vorhanden oder gefährdet ist, unabhängig von ihrer Hautfarbe, Weltanschauung oder Religion. Das Ziel ist, Menschen dort zu unterstützen, wo technische Zusammenarbeit nötig und möglich ist. Dabei steht die Sicherung der Grundversorgung im Mittelpunkt der Arbeit.



Als eine gemeinnützig anerkannte Hilfsorganisation leistet Ingenieure ohne Grenzen seit 2003 internationale Entwicklungszusammenarbeit. Der Verein löst akute Probleme in den Bereichen Wasser-, Sanitär- und Energieversorgung sowie Brückenbau und verbessert durch die Sicherung der infrastrukturellen Grundversorgung die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort. Erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit bedeutet für den Verein, in gemeinsamen Projekten mit lokalen Partnern praktische und professionelle Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Ingenieure ohne Grenzen hilft außendem durch Wissenstransferleistungen anderen Hilfsorganisationen. Ein Projekt ist erst dann erfolgreich abgeschlossen, wenn es Menschen vor Ort selbständig weiterführen können - Hilfe zur Selbshilfe also.

Der Verein lebt vor allem vom ehrenamtlichen Engagement vieler motivierter Mitarbeiter nicht nur aus dem ingenieurstechnischen Bereich. Inzwischen gibt es über 30 Regionalgruppen in ganz Deutschland, die die Projekte im Ausland initiieren und unter der Koordination der Geschäftsstelle von Ingenieure ohne Grenzen durchführen. Die inhaltliche Arbeit in unseren Regionalgruppen ist die Basis für viele unserer Projekte und ermöglicht vielen engagierten Menschen sich mit ihren Ideen bei uns einzubringen.

Eine aktive Mitgliedschaft bei Ingenieure ohne Grenzen e.V. bietet jedem die Möglichkeit, sein ingenieurtechnisches Wissen auszubauen, wertvolle Unterstützung bei einem globalen Thema zu leisten und interessante Kontakte zu Gleichgesinnten aufzubauen.

Eine qualitative gute Vorbereitung, Durchführung, Betreuung sowie Nachbereitung unserer Projekte gehört zu unseren Grundprinzipien. Um das Know-How unserer Mitarbeiter im Bereich der praktischen Entwicklungshilfe zu erweitern und sie bestmöglich auf die jeweiligen Auslandseinsätze vorzubereiten, finden regelmäßige Lehrgänge statt. Darüber hinaus beraten mehrere Kompetenzgruppen aus Fachleuten unsere Projekte in inhaltlichen Fragen und bieten Lehrgänge zu fachspezifischen Themen z.B. in den Bereichen Wasser, Erneuerbare Energien, Sanitärversorgung und interkultureller Kompetenz an.


weitere Informationen zum Verein:
www.ingenieure-ohne-grenzen.org
info@ingenieure-ohne-grenzen.de
Spendenkonto bei der Sparkasse Marburg: Konto 1030 333 337, BLZ 533 500 00




- weitere Vereine und Projekte in Ihrer Umgebung finden Sie schnell und einfach bei der Suchmaschine für soziale Projekte www.helden-der-stadt.org -
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.