Jetzt abholen: 100 Nasenspülkannen für MarktSpiegel-Leser

Sven Hoh (r.) und Andreas Schmitt (BARMER) zeigen mit dem kleinen Mads Hoh, wie man die Nasenspülkanne ansetzt. (Foto: © BARMER)

NÜRNBERG (pm/vs) - Durchschnittlich fünf Mal im Jahr leiden Erwachsene in Deutschland unter Erkältungssymptomen, so Sven Hoh, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, in Nürnberg. Auch, wenn man eine Erkältung häufig nicht verhindern kann, gibt es trotzdem Möglichkeiten zur Vorbeugung.

„Natürlich sollte man auf eine allgemein gesunde Lebensweise achten. Zu wenig Schlaf, Stress, Alkohol und Tabakrauch schädigen ihr Immunsystem. Zur Stimulation und Stärkung ihres Immunsystems sollten wir uns gesund und ausgewogen ernähren“, erklärt Sven Hoh. Der Darm sei unser größtes Immunorgan. Zusätzliche Vitaminpräparate zeigten in Studien häufig nicht dem gewünschten Effekt. Auch thermische Reize wie Saunabesuch oder Wechselbäder hätten einen positiven Einfluss, so der Facharzt. „Nutzen Sie Gelegenheiten für Spaziergänge an der frischen Luft. Auch regelmäßige Nasenspülungen mit isotoner Kochsalzlösung helfen Erkältungskrankheiten abzuwehren, da der Angriff der Viren häufig über die Nasenschleimhäute erfolgt. Halten Sie ihre Nasenschleimhaut gesund und feucht, eine trockene Nase kann sich nur schwer gegen das Eindringen der Keime wehren“, gibt Sven Hoh weitere Tipps. Zuletzt sollten wir auf gründliche Handhygiene achten, der häufigste Übertragungsweg für Erkältungserreger seien kontaminierte Hände. Und: „Denken Sie nach häufigem Händewaschen auch an den Erhalt der Feuchtigkeit durch entsprechende Handcremes“, empfiehlt der Facharzt.
Andreas Schmidt, Regionalgeschäftsführer der BARMER Nürnberg, verschenkt zusammen mit dem MarktSpiegel 100 Nasenspülkannen, solange der Vorrat reicht.
Und wenn es einen doch mit einer Erkältung erwischt hat?
Andreas Schmidt: Dann hilft abwarten und Tee trinken – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer kann, schont sich, sorgt für einen warmen Körper und trinkt viel lauwarmen Tee. Das hilft sowohl gegen Hustenreiz als auch gegen Kopfschmerzen. Auch Hausmittel wie Brustwickel oder eine Hühnersuppe können Erkältungsbeschwerden lindern, bei Fieber haben sich Wadenwickel bestens bewährt. Sollten die Beschwerden aber nach wenigen Tagen nicht abgeklungen sein oder sich sogar verschlimmern, ist ein Arztbesuch ratsam.
Die Nasenspülkanne gibt es kostenlos bei der BARMER Nürnberg, beim MarktSpiegel sowie in der HNO Praxis Sven Hoh zu den jeweiligen Öffnungszeiten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Abholstellen

• BARMER, Regensburger Straße 223, 90478 Nürnberg, Telefon 0800/3331010;
• Verlag der MarktSpiegel GmbH, Burgschmietstraße 2-4, 90419 Nürnberg, Telefon 0911/39908-0
• HNO Praxis Sven Hoh, Friedrichstraße 16, 90408 Nürnberg, Telefon 0911/ 357 007
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.