Junggesellendasein ade – hier lässt es sich richtig gut feiern

Ein Trip nach Las Vegas, ein Kurzurlaub in Lloret de Mar oder doch lieber eine Städtereise nach London? Es gibt viele Arten, den Junggesellenabschied zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Doch muss man immer gleich ein halbes Vermögen dafür ausgeben? Das geht auch einfacher. Denn auch in vielen deutschen Städten lässt sich ein unvergesslicher Junggesellenabschied feiern.

München – hier gibt es mehr als "nur" Oktoberfest

Die Club- und Kneipenszene Münchens überzeugt auch außerhalb der Oktoberfestzeit durch ihre Vielfalt und Abwechslung. Wer den Junggesellenabschied ganz klassisch halten und ordentlich feiern gehen will, findet in der Münchner Leopoldstraße zahlreiche Restaurants und Bars – perfekt, um sich beispielsweise im Vorfeld einer langen Partynacht zu stärken. Wer Lust auf richtige bayerische Küche und bayerisches Bier hat, sollte sich den Biergarten am Viktualienmarkt nicht entgehen lassen. Bei einem Junggesellenabschied wird bekanntlich aber auch ganz gerne mal geflirtet – insbesondere wenn viele Singlemänner unter den Feierlustigen sind. Laut Ranking des Autors Matthias Pöhm, der im vergangenen Jahr das Nachtleben Münchens genau unter die Lupe genommen hat, kann man es im "Crux" am besten. Denn hier gibt es im Durchschnitt 20 Prozent mehr Frauen als Männer. Wer beim Junggesellenabschied lieber auf Action statt erhöhtem Flirtfaktor setzt, findet beispielsweise auf pissup.de Inspiration und neue Ideen. Die Agentur hat sich auf Junggesellenabschiede unter anderem in München spezialisiert und hält spannende und vor allem actionreiche Angebote wie Paintball oder Wildwasser-Rafting für die gesamte JGA-Gesellschaft in der Hauptstadt Bayerns bereit.

Aachen – eine Studentenstadt, die viel zu bieten hat

Mit Aachen assoziieren viele gleich den Aachener Tivoli, der untrennbar mit Alemannia Aachen verbunden ist. Doch was das Nachtleben angeht, herrscht noch großer Nachholbedarf – aber nur in Sachen Außenwerbung. Denn was viele nicht wissen, Aachen hat ein sehr ausgeprägtes Nachtleben. Wer beim Junggesellenabschied viele Leute treffen und neue Bekanntschaften schließen will, ist in Anbetracht der hohen Kneipendichte genau richtig in Aachen. Für eine kleine Stärkung vor der langen Partynacht empfiehlt sich die Gegend rund um das Rathaus und den Dom, wo sehr viele Restaurants zu finden sind. Hier können dann auch direkt die für den Junggesellenabschied typischen Spiele durchgeführt werden. In der Nähe des Doms tummeln sich abends wohl die meisten Menschen, denn hier hat man die meisten Bars Aachens auf einen Haufen versammelt, die übrigens bequem fußläufig zu erreichen sind – Barhopping ist also kein Problem. Die besten Clubs für einen würdigen Abschluss finden Feierlustige in der Pontstraße zwischen Markt und Ponttor.

Rostock – die Hansestadt lädt zum Feiern ein

Rostock ist eine Stadt, die das Traditionelle bestens mit dem Modernen vereint. Das macht die Hansestadt zu einem kulturellen Hotspot. Neben Kulturinteressierten kommen auch Feierlustige hier voll auf ihre Kosten. Der Club Dejavue beispielsweise ist direkt in den Hafenstrassen gelegen und bietet auf zwei Ebenen genug Platz für ausgelassenes Tanzen bis in die Morgenstunden. Das lässt sich aber auch im Club mit dem ungewöhnlichen Namen "Theater des Friedens" richtig gut. Das ehemalige Kino wurde zu einer unvergesslichen Club Location umgestaltet, die mittlerweile als eine der schönsten Norddeutschlands gilt. Frei nach dem Motto "We are Saturday Night!!!" kann auch hier der Junggesellenabschied zu einer unvergesslichen Nacht werden. Und was könnte besser gegen den Kater danach helfen als ein frischer, leckerer Rollmops? Nach dem wird man in Rostock mit Sicherheit nicht lange suchen müssen.



Bildrechte: Flickr Disco Hitchster CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.