Kommunalwahlen in Bayern: Wie wähle ich richtig?

Quelle: Fotolia
NÜRNBERG - Bei der Kommunalwahl am 16. März erhält jeder Wähler bis zu vier Stimmzettel. Damit Sie den Durchblick im Wahl-Dschungel behalten, hier schon vorab alles Wissenswerte zum Ablauf der Wahl:

Wieviele Stimmzettel bekomme ich?

Wenn Sie in einer kreisangehörigen Gemeinde (auch in Großen Kreisstädten) wohnen, erhalten Sie insgesamt vier Stimmzettel. Dabei ist je ein Stimmzettel für
- die Wahl des ersten Bürgermeisters
- die Wahl der ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder
- die Wahl des Landrats
- die Wahl der Kreisräte

Wenn Sie in einer kreisfreien Gemeinde wohnen, erhalten sie nur zwei Stimmzettel - einen für die Wahl des ersten Bürgermeisters und einen für die Wahl der Stadtratsmitglieder.

In einigen Gemeinden findet am 16. März keine Bürgermeister-Wahl statt, da die Amtszeit des jeweiligen Bürgermeisters noch läuft.

Wen oder was wähle ich?

Die bayerische Kommunalwahl soll möglichst bürgerfreundlich und einfach gestaltet sein. Da es sich bei Kommunalwahlen meist um Persönlichkeitswahlen handelt, müssen Sie nicht eine komplette Partei oder eine Wählergruppe als Ganzes wählen, sondern können Ihre Stimmen gezielt einem Kandidaten oder einer Kandidatin geben. Es gilt also: "Person geht vor Partei."

Was muss ich bei den einzelnen Wahlen beachten?

Nähere Informationen zu den einzelnen Wahlen haben wir Ihnen detailliert zusammengestellt. Wählen Sie einfach den gewünschten Artikel aus:

Wahl der Bürgermeister und Landräte
Wahl der Gemeinderatsmitglieder und der Kreisräte
Wann ist mein Stimmzettel ungültig?
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.