Mentor Hamburg e.V.: Lesen lernen macht stark!

Lesen lernen macht stark: Mentor Hamburg e.V. unterstüzt beim Lesen lernen. (Foto: Mentor Hamburg e.V.)

Immer mehr Kinder haben Schwierigkeiten beim Lesen und Verstehen von Geschichten und brauchen darin Unterstützung. Besonders in Deutschland ist der schulische Erfolg stark von der sozialen Herkunft abhängig. Das übergeordnete Ziel von MENTOR- Die Leselernhelfer HAMBURG e.V. liegt in dem Bemühen, jedem Kind, unabhängig von seiner kulturellen und sozialen Herkunft, eine Chance auf gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Dazu gehört ein Schulabschluss, der seiner tatsächlichen Begabung entspricht. Eine bessere Lese- und Ausdrucksfähigkeit hilft Kindern und Jugendlichen, leichter ihre eigene Identität und so ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.

Die Schule allein kann die nötige und angemessene Förderung aller Kinder oftmals nicht leisten. Hier setzt MENTOR HAMBURG e.V. an. Seit über 10 Jahren helfen die aktuell 758 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren, die Lesekompetenz von Hamburger Schulkindern zwischen 6 und 16 Jahren zu verbessern, nach dem Motto: Lesen lernen macht stark! Derzeit werden in Hamburg über 800 Kinder betreut. Die Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler, die im Unterricht ihren Lehrern auffallen, weil sie Schwierigkeiten beim Lesen und im Umgang mit Sprache haben. Ungefähr 60% der Lesekinder haben internationale Wurzeln, beide Geschlechter sind zu 50% vertreten.

In einer 1:1-Begegnung betreuen die Lesepaten je ein Lesekind individuell eine Stunde pro Woche mindestens ein Jahr lang. Daraus ergeben sich hamburgweit jährlich über 35.000 gemeinsame Lesestunden! An diesen nehmen die SchülerInnen freiwillig teil; spielerisch und ohne Leistungsdruck werden sie beim Lesenlernen und –üben unterstützt, um so die eigene Lesefreude zu entdecken. Insgesamt wurden so bisher über 3000 Kinder unterstützt.

Das besondere an der 1:1 Betreuung: Durch die individuelle Zuwendung entsteht häufig eine emotionale Bindung zwischen MentorIn und Lesekind, wodurch in den meisten Fällen das Selbstvertrauen und die Lernbereitschaft des Kindes gefördert werden, denn Selbstbewusstsein ist eine Grundvoraussetzung für Lern- und Bildungsprozesse. Die Ergebnisse unserer Lehrerbefragungen 2009 und 2012 belegen den Erfolg: Neben der Verbesserung der Lesefähigkeit und des Textverständnisses wird die Phantasie der Kinder angeregt und sie trauen sich mehr zu; insgesamt nehmen sie aktiver am Unterricht teil. Es wird ein erster wichtiger Schritt in Richtung gelungene Integration in die Gesellschaft geleistet.

weitere Informationen zum Verein:
www.mentor-hamburg.de
weis@mentor-hamburg.de
Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse: IBAN DE882005 0550 1042 2110 68, BIC HASPDEHHXXX




- weitere Vereine und Projekte in Ihrer Umgebung finden Sie schnell und einfach bei der Suchmaschine für soziale Projekte www.helden-der-stadt.org -
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.