Mit passenden Basic-Teilen sind Frauen immer gut angezogen

Mit einer weißen Bluse ist man bei jedem Anlass gut angezogen. Sie passt zur Jeans genauso gut wie zum Kostüm. (Foto: djd/Baur)
Shopping Tipps: Auf zeitlose Klassiker setzen

REGION (nf/djd) - Erst Figur betonend, dann oversized, gestern Karos, heute Ethno-Look - das Modekarussell dreht sich manchmal schneller, als man shoppen gehen kann. Wie gut, wenn sich dann im Kleiderschrank ein paar zeitlose Klassiker finden, die sich in der richtigen Zusammenstellung und mit passenden Accessoires zu den unterschiedlichsten Outfits kombinieren lassen.


Schlichte Röhre, weiße Bluse, kleines Schwarzes

,,Zu den Dauerbrennern unter den Klassikern zählen etwa das kleine Schwarze, die weiße Bluse und natürlich eine schlichte Röhrenjeans", erklärt Melanie Kriegbaum, Einkaufsleiterin bei Baur. So sei eine gerade geschnittene, dunkle Jeans kombiniert mit Blazer und Bluse heute durchaus businesstauglich. ,,Die gleiche Hose ist mit einem trendigen Shirt und originellen Accessoires das perfekte Outfit für den Stadtbummel, mit Sneakers und Top wirkt sie dagegen absolut lässig und sportlich", führt die Modeexpertin aus. Jeans sind aber auch in hell oder farbig vielseitig einsetzbar.

Ist die dunkle Jeans das ,,Multitalent" unter den Hosen, darf bei den Oberteilen eine weiße Bluse nicht in der Garderobe fehlen. ,,Mit ihr ist man praktisch zu jedem Anlass gut angezogen. Außerdem passt sie zu fast allen anderen Kleidungsstücken und lässt schöne Schals und Tücher besonders strahlen", meint Kriegbaum. Auf der anderen Seite der Farbskala sollte jede Frau auch ein oder zwei schwarze Basics im Schrank haben. Hier ist besonders das ,,kleine Schwarze" zu nennen. Wer so ein Kleid im Schrank hat, kann auch die spontanste Einladung annehmen. ,,Als Variante für Frauen, die nicht gerne Kleider tragen, empfiehlt sich ein schlichter, schwarzer Overall", rät die Fachfrau. ,,Der macht mit Highheels und auffälligem Schmuck, aber auch mit Sneakers und Jeansjacke eine gute Figur."

Die Jacke für fast alle Fälle

Apropos Jeansjacke: Das blaue Multitalent ist zwar nicht für jeden Anlass geeignet, aber zumindest im Freizeitbereich gibt es kaum etwas Praktischeres - robust, vielfach kombinierbar und einfach cool in jeder Lebenslage. Nicht umsonst wird das gute Stück oft über viele Jahre heiß geliebt und hat selbst abgewetzt und ausgeblichen noch seinen ganz eigenen Charme. Jeansjacken lassen sich Ton-in-Ton zur Jeanshose wie zu einer feineren Stoffhose tragen und geben Röcken und Kleidern eine sportliche Note.

Aus zwei mach viele

Wenn es seriös oder elegant sein soll, spielt das klassische Kostüm nach wie vor eine wichtige Rolle in der Damengarderobe - auch in der Variante als Hosenanzug. Doch es macht sich nicht nur im Ganzen getragen gut, sondern bietet auch jede Menge Kombinationsmöglichkeiten, wenn man Blazer und Rock/Hose einzeln mit anderen Stücken trägt. So veredelt die Kostümjacke eine schlichte Jeans, der Rock wird mit einem Figur betonenden Pulli modisch aufgepeppt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.