Museum Tucherschloss

Führung(en) im Patrizierhaushalt der Renaissance


Die Welt der großen Handelsfamilien und des vornehmen Patriziats wird im Museum Tucherschloss wieder lebendig: In dem 1544 vollendeten Gartenanwesen wurden
einst nicht nur Geschäfte gemacht, sondern auch glanzvolle Feste gefeiert.
Neben wertvollen Möbeln und Tapisserien zeigt das Museum das berühmte, eigens in Limoges emaillierte Tuchersche Gießgeschirr und einen silbernen Doppelpokal
von Wenzel Jamnitzer sowie ein Porträt von Hans VI. Tucher, gemalt von Albrecht Dürers Lehrmeister Michael Wolgemut.

Mit der Wiedererrichtung des Hirsvogelsaals ist Nürnbergs Renaissance-Insel komplett: Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und jahrzehntelanger provisorischer Unterbringung hat der berühmte Festsaal im umgestalteten Garten des Tucherschlosses eine neue Heimat gefunden. Die prachtvolle Innenausstattung
von Peter Flötner, mit seinen für Nürnberg damals ungewöhnlichen Renaissanceelementen italienischer Herkunft, erhielt wieder ihre originale Fassung. Das großflächige Deckengemälde mit dem „Sturz des Phaeton“, vom Dürer-Schüler Georg Pencz auf 20 Leinwände gemalt, wurde gründlich restauriert.

Übrigens:
Durchs Museum Tucherschloss und den Hirsvogelsaal führt die ehemalige Hausherrin höchstpersönlich – jeden Sonntag Nachmittag und nach Vereinbarung
erzählt „Katharina Tucher“ anschaulich vom Leben und Feiern in einem Patrizierhaushalt der Renaissance.
Und während der Wintermonate wissen die drei Damen des Schlosstheaters „Feine Gesellschaft“ über die „Skandalgeschichte(n) aus Nürnbergs Goldener Zeit“ mehr als nur ein Lied zu singen.
Und auch an die kleinen Besucher wird gedacht: Mit dem Magischen Museumskissen „MaMuKi“ können Kindergruppen (ab 4 Jahren) das Museum Tucherschloss spielerisch erforschen und dabei eine Menge über die Menschen und Bräuche im Mittelalter lernen – über Handel, Essen sowie über Luxus und das Feiern
großer Feste.
Mehr Informationen über Führungen sowie zur Buchung gibt es im Internet:
www.museen.nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.