Natürliches Hilfsmittel gegen Kopfschmerzen

REGION (pm/vs) - Über 50 Millionen Deutsche leiden mehr oder weniger regelmäßig unter Kopfschmerzen, wobei nahezu jede zweite Kopfschmerzattacke zur Kategorie Spannungskopfschmerz gehört. Speziell gegen diesen Kopfschmerztyp steht mit 10%igem Pfefferminzöl ein pflanzlicher Wirkstoff zur Verfügung: Er ist nach Aussagen der Gesundheitsseite (www. muskeln-gelenke.de)hervorragend verträglich und den klassischen, chemisch-synthetischen Kopfschmerzmitteln absolut ebenbürtig.

Kopfschmerzen vom Spannungstyp treten fast immer rechts und links gleichzeitig auf, verstärken sich nicht bei körperlicher Belastung und machen sich durch einen pressenden, ziehenden oder drückenden Schmerz an den Schläfen oder im Bereich der Stirn bemerkbar. Auch Spannungskopfschmerzen können chronisch werden und stellen dann eine massive Beeinträchtigung der Lebensqualität dar. Eine dauerhaft hochdosierte Einnahme chemisch-synthetischer Kopfschmerzmittel jedoch gilt als problematisch, denn es gibt neben der unerwünschten negativen Wirkungen auf Niere, Leber und Magen Hinweise darauf, dass diese Art der Behandlung, insbesondere wenn sie über einen längeren Zeitraum erfolgt, sogar zur Chronifizierung der Kopfschmerzen führen kann. Als Alternative gilt ein effektiver und sehr gut verträglicher Pflanzenwirkstoff. Hierbei handelt es sich um ein speziell entwickeltes Präparat aus 10%igem Pfefferminzöl (Euminz, rezeptfrei in Apotheken). Insbesondere Personen, die eine Belastung ihrer Leber, Niere und Magenschleimhaut vermeiden wollen, dürften von der sehr guten Verträglichkeit dieses pflanzlichen Kopfschmerzmittels profitieren. Das Präparat ist auch für Schwangere und Kinder ab sechs Jahren geeignet.

Wirksam und verträglich

Im Gegensatz zu einer klassischen Kopfschmerztablette wird 10%iges Pfefferminzöl nicht eingenommen, sondern lokal aufgetragen – genau dort, wo der Schmerz sitzt, im Bereich von Stirn, Schläfen und Nacken. Ursache für den schnell einsetzenden, schmerzlindernden Effekt ist eine Blockade bestimmter Schmerzrezeptoren. Zudem entsteht eine unmittelbare Entspannung bestimmter, Kopfschmerz indirekt auslösender Muskelbereiche. Fazit: 10%iges Pfefferminzöl kann für Betroffene eine wirksame und schonende Alternative zu chemisch-synthetischen Kopfschmerzmitteln sein.
Für weitere Informationen, bitte hier klicken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.