Naturheilmittel hilft auch Kindern bei Heuschnupfen

Immer mehr Kinder leiden unter dem sogenannten Heuschnupfen. (Foto: Jean Kobben/Fotolia.com)

REGION - (pm/vs) - Und wieder läuft bei vielen Menschen die Nase und tränen die juckenden Augen. Um die quälenden Heuschnupfen-Symptome zu lindern oder sogar gänzlich zu vermeiden, verweisen Experten auf ein rezeptfrei erhältliches Breitband-Antiallergikum auf Basis der Adhatoda-Pflanze.

Jetzt wurde seine hohe Wirksamkeit und überzeugende Verträglichkeit in einer neuen wissenschaftlichen Studie auch für Kinder ab sechs Jahren nachgewiesen.
Schon heute leiden in der Bundesrepublik etwa 12 Millionen Menschen unter einer Pollenallergie. Gesundheitsexperten sind hierbei auch über die große Zahl allergisch reagierender Kinder und Jugendlicher beunruhigt. Studien zeigen eine dramatische Entwicklung: Innerhalb von nur fünf Jahren stieg die Anfälligkeit für Allergien in der Gruppe sechs- bis siebenjähriger Kinder tatsächlich um mehr als ein Drittel an. Hält dieser Trend an, wird im Jahre 2050 etwa jeder zweite Deutsche unter Allergien leiden.

Für Kinder geeignet

Die Frage drängt sich auf: Kann man Antiallergika, die sich bei Erwachsenen bewähren, auch bei Kindern und Jugendlichen einsetzen? Für ein spezielles, natürliches Breitband-Antiallergikum (Prüfpräparat Klosterfrau Allergin, rezeptfrei, Apotheke) kann dies inzwischen mit Ja beantwortet werden. Denn genau hierfür – für die Anwendung bei der besonders sensiblen Patientengruppe zwischen sechs und elf Jahren – wurde dieses Allergiemedikament auf Basis der Adhatoda-Pflanze jetzt erfolgreich untersucht. In einer neuen, viel beachteten Studie prüften Wissenschaftler unter strengster Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften die Wirkung des pflanzlichen Antiallergikums an über 180 jungen Patienten. Schon nach kurzer Zeit zeigten sich bei den mit den Adhatoda-Globuli behandelten Patienten deutliche Erfolge. Die Reizungen der Nasenschleimhaut sowie die Entzündungen der Augen-Bindehaut samt störender Juckbeschwerden ließen schon kurzfristig merklich nach. Besonders erfreulich: Nach der zweiwöchigen Therapie war über die Hälfte der Patienten völlig oder nahezu beschwerdefrei.
Damit gilt Klosterfrau Allergin jetzt als „Breitband-Antiallergikum für die ganze Familie“. Während Kinder oftmals vor allem vor einer klassischen „Karriere“ als Allergiker bewahrt werden können, freuen sich Erwachsene in erster Linie über die zurückgewonnene Lebensqualität, über die Rückkehr von erholsamem Schlaf sowie über neue Energie. Weitere Informationen gibt es auch im Inernet unter der Adresse www.heilpflanzen-online.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.