Professionelle Haushaltshilfe: Selbst beauftragen oder Haushaltsservice nutzen?

Wer sich neben stressigem Job nicht auch noch um den Haushalt kümmern will, für den ist ein Haushaltsservice eine super Alternative. (Foto: © kucherav - Fotolia.com)

SERVICE (sh/fi) - Arbeitstage von mehr als 10 Stunden sind für viele Arbeitnehmer heute keine Seltenheit mehr. Wenn dann noch Zeit im Haushalt aufgebracht werden muss, kommen private Dinge oft zu kurz. Der Trend geht daher zur Beauftragung einer Haushaltshilfe als Unterstützung im Haushalt. Doch hier stehen viele Personen vor dem Problem, eine vertrauenswürdige und kompetente Haushaltshilfe noch vor der Beauftragung zu erkennen. Warum es sich daher anbietet, auf einen professionellen Haushaltsservice, den Sie unter anderem auf dieser Seite finden, zu beauftragen erfahren Sie im Folgenden.

Geht es um die Beauftragung einer Haushaltshilfe möchten sich viele Privatpersonen den damit einhergehenden Aufwand ersparen. Sofern man sich selbst in die Position des Arbeitsgebers begibt, ergeben sich nämlich unter Umständen einige Dinge, die eine mögliche Zeitersparnis durch die Haushaltshilfe zunichtemachen. So müssen beispielweise diverse Abgabeordnungen und weitere bürokratische Angelegenheiten beachtet werden. Darüber hinaus muss man in der Lage sein, selbst zwischen möglichen Haushaltshilfen eine geeignete auszuwählen und mit dieser gegebenenfalls über die Entlohnung verhandeln. All dies kann man sich ersparen, indem man einen professionellen Haushaltsservice beauftragt. Dieser wählt für den jeweiligen Haushalt die passende Haushaltshilfe aus und entstandene Ausgaben können sogar von der Steuer abgesetzt werden.
Darüber hinaus kommt es gelegentlich vor, dass eine Haushaltshilfe bei der Arbeit unbeabsichtigt einen Schaden im Haushalt verursacht. In einem solchen Fall ist es problemlos möglich, den entstandenen Schaden über die Haftpflichtversicherung des Haushaltsservice abzuwickeln. Ferner ist bei einem professionellen Haushaltsservice sichergestellt, dass nur qualifiziertes Personal beschäftigt wird. Bei einer privaten Beauftragung muss das Personal selbst ausgewählt und die Qualifizierung im Voraus beurteilt werden. Abgesehen von diesen Punkten ist es manchmal erforderlich, dass eine Haushaltshilfe nur für eine oder zwei einzelne Leistungen beauftragt werden soll. Allerdings ist es nahezu unmöglich, auf eigene Faust Personal ausfindig zu machen, das bereit ist, für einen solch kurzen Zeitraum zu arbeiten. Davon abgesehen steht in diesem Fall der einmalig zu erbringende Aufwand in keinem Vergleich zum Nutzen. Doch auch hier findet sich mit einem professionellen Haushaltsservice in der Regel Abhilfe. Viele der Haushaltsservices bieten neben regelmäßigen Leistungen nämlich auch einmalige Dienstleistungen an.

Die Beauftragung eines Haushaltsservices bietet insgesamt eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber der privaten Beauftragung einer Haushaltshilfe. Neben zeitmäßigen Einsparungen ist es so unter Umständen sogar möglich, Geld einzusparen. Davon abgesehen ist ein solcher Service in den meisten Fällen sehr flexibel und kann sich dem jeweiligen Bedarf individuell anpassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.