Programm zur Stärkung der sozialen Integration gestartet

Der Freistaat Bayern hat ein Programm zur Stärkung der sozialen Integration gestartet. Insgesamt stehen mehr als 34 Millionen Euro aus Bund- und Landesmitteln zur Verfügung, um mit dem 'Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2017' den sozialen Zusammenhalt zu fördern. Mit dem Programm werden Maßnahmen zur Sanierung sozialer Gemeinbedarfs- und Folgeeinrichtungen unterstützt, wie etwa die Modernisierung von Bürgerhäusern oder kommunaler Bildungseinrichtungen.

Interessierte Kommunen können bis zum 21. April ihren Förderantrag bei den Bezirksregierungen stellen. Das Förderverfahren erfolgt analog der Bund-Länder-Städtebauförderung.

Weiterführende Informationen zum Programm finden Sie unter
www.staedtebaufoerderung.bayern.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.