So viel Zeit verbringen die Deutschen mit mobilem Surfen: Mobile Webseiten werden immer wichtiger

Alles mobil: Die Bedeutung des mobilen Surfens steigt immer mehr. (Foto: © vege - Fotolia.com)

SERVICE (pl/fi) - Immer mehr Deutsche besitzen ein Smartphone oder Tablet. Angesichts dieser Tatsache ist es naheliegend, dass dem mobilen Surfen eine immer größere Bedeutung zukommt. Immer mehr Unternehmen möchten diese Entwicklung zu den eigenen Gunsten nutzen und gehen dementsprechend mit neu angepassten Webseiten an den Start. Doch wie viel Zeit verbringen die Deutschen tatsächlich unterwegs im World Wide Web?

Zwei Stunden täglich im Internet

Zunächst trug die starke Entwicklung des mobilen Internets in den letzten Jahren viel zur insgesamt gestiegenen Nutzungsdauer bei. Im Durchschnitt verbrachten die Deutschen im Jahr 2016 rund 120 Minuten pro Tag im Internet, was bereits die große wirtschaftliche Kraft andeutet, die sich dahinter verbirgt. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass weltweit im Jahr 2019 mehr als 3,2 Milliarden Menschen auf das mobile Internet zugreifen werden. Unternehmen müssen sich schon jetzt dieser Entwicklung anpassen, denn viele klassische Webseiten sind nicht für die wesentlich kleineren Bildschirme von einem Smartphone oder Tablet geeignet. Inzwischen lässt sich eine mobile Website sehr einfach online erstellen, die den Ansprüchen der neuen Zielgruppe gerecht wird. Dies ist der erste Schritt, um auch auf dem neuen Markt Fuß fassen zu können.

Smartphone und Tablet als Alternative

Auch der Nutzungsbereich des mobilen Internets soll sich in den kommenden Jahren immer weiter vergrößern. Bereits jetzt sind viele Anbieter dazu in der Lage, ihre Leistungen für ein Smartphone oder Tablet in einem ganz ähnlichen Umfang anzubieten, wie dies am herkömmlichen Desktop der Fall ist. Sollte sich dieser Trend in den kommenden Jahren weiter verstärkten, so könnte sich eine ganze Branche daraus erheben. Auch aus diesem Grund sehen Experten darin bereits jetzt eine neue Entwicklungsform des World Wide Webs, durch die es einen noch größeren und bisher ungeahnten Einfluss auf den Alltag der Menschen haben könnte.

Der Komfort des mobilen Internets

Die tatsächlichen Vorteile der Nutzung des mobilen Internets liegen derweil auf der Hand. Es bietet die Chance, von überall aus auf eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Dienstleistungen zurückzugreifen und dadurch in unterschiedlichen Lebenssituationen sehr flexibel auf verschiedene Entwicklungen zu reagieren. Dies beginnt bereits beim Bestellen von Produkten, die nach wenigen Klicks auf dem Smartphone direkt nach Hause geliefert werden. In Zukunft soll dies auch mit Lebensmitteln möglich sein, wodurch sich der Besuch im Supermarkt unter Umständen erübrigt. Dementsprechend werden viele Unternehmen gesucht, die in Zukunft diese Funktionen übernehmen können und das wirtschaftliche Potenzial ausschöpfen. Dafür muss aber zunächst flächendeckend eine schnelle Internetnetverbindung verfügbar sein.

Wachstum durch weiteren Netzausbau

Noch immer ist in Deutschland ein gewisser Rückstand zu anderen Ländern in Europa festzustellen, was den Ausbau des mobilen Internets angeht. Dies lässt sich vor allem an den Preisen feststellen, die in Deutschland nach wie vor auf hohem Niveau sind. Parallel zum weiteren Ausbau der Netze auch im ländlichen Bereich soll es dann gelingen, die Preise für die Nutzung weiter zu reduzieren. Denn erst wenn auch größere Datenmengen von mehreren Gigabyte für kleines Geld von den Verbrauchern in Anspruch genommen werden können, ist ein weiteres starkes Wachstum auf diesem Gebiet zu erwarten. Sollte es gelingen, diesen Ausbau auch durch politische Maßnahmen voranzutreiben, könnten noch mehr Unternehmen die aktuelle Gunst der Stunde nutzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.