Trend-Tipp: Die Öko-Wärmflasche als Geschenk

Wärmflaschen mit flauschigen Strickbezügen laden zum Kuscheln ein. (Foto: djd/Hugo Frosch)
Die wohltuenden Multitalente gibt es in ansprechenden Bezügen

REGION (nf/djd) - Wie wäre es in diesem Jahr mit einem Weihnachtsgeschenk, das einfach nur für Wohlbefinden an kalten Tagen sorgt, zudem ab acht Euro auch nicht so sehr den Geldbeutel schröpft: die gute alte Wärmflasche. In den ungemütlichen Monaten des Jahres wird sie zum wohltuenden Multitalent.


Sie sorgt für Entspannung nach einem stressigen Tag, spendet Wärme an frostigen Abenden. Dass Wärmflaschen lange Zeit ein etwas spießiges Image hatten, lag an ihrem altväterlichen Gummi-Design. Heute zeigen sie sich dagegen pfiffig - mit originellen Bezügen und in zeitgemäßer, umweltfreundlicher Qualität. Es gibt sogar ressourcenschonende Ökowärmflaschen. Sie bestehen hauptsächlich aus Zuckerrohr und enthalten weder Weichmacher noch PVC.

Die zugehörigen samtig-weichen Bezüge sind in modischen Farben erhältlich. Die Bezüge bestehen aus atmungsaktivem, hautklimafreundlichem Softshell-Material. Durch die farblich abgesetzten, diagonal eingearbeiteten Reißverschlüsse erhalten sie eine sportliche Note. Ob im Jeansüberzug oder in Strick mit Norwegermotiv, ob in schlicht-weißem Fleece oder in mollig-weichem, isolierendem Double-Fleecebezug mit aufwändigem Stickornament - auch in Sachen Design lassen die Wärmflaschen keine Wünsche offen. Gesehen bei Hugo Frosch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.