Erste Niederlage für SC Schnaittach 2

Julio Diaz holte seinen ersten Brettpunkt für den SC Schnaittach.
Nach dem unerwarteten Mannschaftssieg des SC Schnaittach 1 gegen den SC Hersbruck 1 konnte die zweite Delegation den direkten Mannschaftsvergleich nicht ausbauen. Mit einem knappen 1,5 zu 2,5 musste sich die Heimmannschaft ebenso knapp geschlagen geben, wie sechs Tage zuvor ihre Erste gewann.

Mit einem lachenden Auge geht der SCS dennoch aus der Niederlage heraus, denn der Neuzugang Julio Diaz absolvierte an diesem Abend seine erste Mannschaftspartie nach 20-jähriger Schachpause und gewann prompt gegen den erfahrenen Uwe Prillwitz (1440). Von Beginn an kontrollierte der Spanier das Geschehen. Ungleiche Rochaden hielten, was sie versprachen. Beide Seiten ließen ihre Bauern gegen die Königsstellung des anderen anrennen. Bei diesem offensiven Schlagabtausch erwirtschaftete Diaz zwei Bauern und eine Qualität. Der klare Vorteil genügte, um das knifflige Enspiel ohne Not zu vereinfachen und den vollen Brettpunkt für sein Team zu verbuchen.
Leider sollte es bei diesem einzigen Sieg der Heimmannschaft an diesem Abend bleiben. An Brett 2 entschied der Hersbrucker Karsten Krebs ein Turmendspiel mit zwei Mehrbauern gegen Hans-Peter Herterich für sich und auch Hans Schrödl musste sich nach kurzeitigem Materialvorteil der Bauernmacht Bartel Schuhmachers ergeben.
Mit einem 1 zu 2, das es auszugleichen galt, hatte Waldemar Müller eine schwierige Aufgabe vor sich. Ein gut durchdachter Angriff brachte ihm die Qualität für einen Bauern, doch gab Günter Meier ihm nicht die Gelegenheit, Damen zu tauschen. So konnte Müller seinen geringen Vorteil nie ausspielen und die Partie endete Remis.

Nach drei Mannschaftskämpfen liegt der SC Schnaittach 2 nun mit 3 Punkten im Mittelfeld der Kreisklasse Mittelfranken-Ost.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.