Erstes Asyl-Café in Rückersdorf

Rückersdorf: Ev. Gemeindezentrum | Rückersdorf (li) Der Helferkreis Asyl und die Evangelische Gemeinde hatten alle Rückersdorfer Bürgerinnen und Bürger zum 1. Asyl-Café in das Ev. Gemeindezentrum im Steinbruchweg eingeladen um die jungen Flüchtlinge kennenzulernen oder wiederzusehen, weil es ja bereits viele Kontakte durch Deutschunterricht, Spieleabende und Ausflüge gibt.

Die Mitarbeiterinnen der Ev. Gemeinde sorgten für Kaffee und Kuchen, viele brachten Brettspiele mit. Der große Saal war voller Menschen, die sich immer neu gruppierten. Pfarrer Klemm und Helga Palm brachten die Menschen mit einem kleinen Kennenlernspiel miteinander in Kontakt, der syrische Betreuer der Flüchtlinge bedankte sich für die freundliche Aufnahme in Rückersdorf.

Unser Foto zeigt 3. Bürgermeister Andreas Ellner, die Integrationsbeauftragte Christine Seefried, Pfarrer Volker Klemm, Sabine Vogel vom Asyl-Helferkreis, Mitarbeiterinnen der Gemeinde, Betreuer und Flüchtlinge vor dem Kuchenbuffet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.