"Grüne Klassenzimmer" sind Lernorte der Natur!

Wann? 26.09.2017

Wo? Streuobstwiese, Hallerweiherstraße, 90475 Nürnberg DE
Nürnberg: Streuobstwiese | 67 Schüler im „Grünen Klassenzimmer“, auf der Streuobstwiese in den Fischbachauen!
Auch heuer wurden wieder drei Veranstaltungen im „Grünen Klassenzimmer“ des OGV, Altenfurt-Fischbach-Moorenbrunn e. V. im September, auf der Streuobstwiese in den Fischbachauen durchgeführt. Hauptthema war wie immer im Herbst, das Apfelsaftpressen. Zu Gast waren dieses Jahr, drei Gruppen der 2. Klasse der Grundschule Fischbach mit insgesamt 67 Schülern. Die Schüler und ihre Lehrer wurden zunächst von den ehrenamtlichen Mitarbeitern des OGV, herzlich auf der Streuobstwiese begrüßt. Auch das beliebte Maskottchen des „Grünen Klassenzimmers“ der „Flori“, freute sich schon sehr auf die Kinder und hielt sie mit seinen lustigen Späßen, stets bei guter Laune. Nachdem man sich gestärkt hatte, wurden die Kinder von den geschulten Betreuern des OGV, kindgerecht über die Besonderheiten von Flora und Fauna, auf einer Streuobstwiese informiert. Die Kinder folgten stets aufmerksam den Ausführungen und auch sämtliche Fragen der Kinder an die Betreuer, konnten alle zufriedenstellend und umfassend beantwortet werden. Danach kam es zu einem Suchspiel, auch hier war man voll konzentriert, und mit großer Freude dabei. Nach einer kurzen Pause kam es dann vor Ort, zur Apfelernte und anschließend dann, zum gemeinsamen Apfelsaftpressen. Hier waren die Kinder alle mit großer Begeisterung dabei, der Höhepunkt war allerdings, das Verkosten des von ihnen selbst hergestellten Apfelsaftes, da waren die Kinder alle sehr überrascht, von diesem wohlschmeckenden und vor allem auch sehr gesunden Eigenprodukt. Anschließend gab es dann zur Entspannung, noch ein Geschicklichkeitsspiel und abschließend, ein lustiges Gruppenfoto mit dem „Apfelwurm“ des OGV. Nach etwa drei Stunden gingen diese, für alle so erlebnisreichen Veranstaltungen, dann wieder zu Ende. Die Kinder und ihre Lehrer bedankten sich bei den Betreuern des OGV und wurden dann von ihnen verabschiedet. Bei allen diesen Veranstaltungen konnte man immer wieder feststellen, die Natur tut unseren Kindern gut, die Kinder waren alle sehr interessiert und immer mit großem Eifer dabei. Denn „Grüne Klassenzimmer“ sind Lernorte der Natur und vermitteln unseren Kindern vor Ort zum einen, die Artenvielfalt unserer heimischen Kulturlandschaft, gleichzeitig lernen sie dabei spielerisch, auch die Pflege und den Umgang mit der Natur und somit wird bereits schon frühzeitig, auch die Grundlage für den Natur- und Umweltschutz gelegt. Deshalb sieht der Verein, in dieser zielgerichteten und kostenfreien Öffentlichkeitsarbeit, auch einen wichtigen Beitrag für die Belange des Natur- und Umweltschutzes.
Alfred Wurzer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.