Gut besuchter Praxistag des Imkervereins Leinburg und Umgebung

Leinburg – Der diesjährige Praxistag des heimischen Imkervereins fand bei sonnigem Frühlingswetter an der vereinseigenen Belegstelle im Forst in der Nähe des Birkensees statt.
Heuer zeigte Hans Hochradel, wie man einen so genannten „Starter“ zusammenstellt, das heißt ein Volk bildet, das mehrere Königinnenzapfen, auch Weiselzapfen genannt, mit Gelée royale versorgt.
Dazu brachte jeder interessierte Imker Brutwaben zur Belegstelle mit. Später werden aus den vielen Jungbienen kleine Ablegereinheiten für jede schlüpfende Königin geschaffen, die sich bis zum Winter zu den Wirtschaftsvölkern für das nächste Jahr entwickeln werden.
Evi Körner sorgte dankenswerterweise wieder für ein zünftiges Picknick im Anschluss an die Veranstaltung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.