U15-Juniorinnenfußball – 4. Schwaiger-Jänner-Hallencup 2016

SV Stauf gewinnt äußerst knapp vor der SpVgg aus Erlangen

Schwaig 09.01.16

Heute fand die mittlerweile vierte Ausgabe des Schwaiger Jännerturniers statt. Doch dieses Mal sollten sich die U15-Mädels miteinander messen. Im Spielmodus Jeder gegen Jeden und einer Spielzeit von 12 Minuten wurde das Turnier mit einer Kombination aus „altem“ Hallenfußball und Futsal ausgetragen.

Die Teilnehmer waren der Post SV Nürnberg, der Tabellenvierte der Bezirksliga Mittelfranken; der SV Stauf, Tabellenführer der Liga Neumarkt/Jura; der TV 48 Erlangen, Tabellensechster unserer Parallelliga aus dem Kreis Erlangen/Pegnitzgrund und die SpVgg Erlangen, Tabellenzweiter der Bezirksliga Mittelfranken. Der SV Schwaig stellte mit der Unterstützung einiger U13-Spielerinnen eine gelbe und eine rote Mannschaft.

Aufgrund des Torverhältnisses gewann am Ende der SV Stauf das Turnier vor der Spielvereinigung aus Erlangen.


Fazit: Die beiden besten Teams stellten verdient die ersten Plätze, wobei am Ende wahrscheinlich die körperliche Überlegenheit von Stauf den Ausschlag gab.

Die beiden Schwaiger Teams mussten sich durch die Trennung an eine neue Situation gewöhnen, zeigten aber eine ordentliche Turnierleistung.

Dank!

Wie bei einem eigenen Turnier üblich und auch notwendig ist es Dank auszusprechen.

Danke in erster Linie an die Mütter, die sich hervorragend um die Planung und Durchführung des Caterings gekümmert haben.

Danke auch an die beiden jugendlichen Schiedsrichter Nick und Steffi, ohne die eine Durchführung eines Turniers nicht möglich gewesen wäre.

Danke auch an Jörg und Bettina von der Turnierleitung.



Aufstellung SV Schwaig (gelb):
Merle, Tarita, Laura, Nadine, Nina „Nani“, Cora, Chrissi, Anna


Aufstellung SV Schwaig (rot):
Lina, Lisa, Julia, Nina „Gomez“, Amelie, Sophie, Melissa´

Mehr Fotos auf http://www.sv-schwaig.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.