U15-Juniorinnenfussball: SV Alfalter – SV Schwaig 4:10 (2:4)

Sieg nach einem spektakulären Spiel

Alfalter 02.10.15

Im Vorfeld


Freitagabend. Flutlichtspiel. Was kann es schöneres für einen Fußballer geben?

Heute waren wir zu Gast beim SV Alfalter, der ebenso wie wir das erste Spiel gewonnen hatte. Leider hatten wir kurzfristig den krankheitsbedingen Ausfall von drei Spielerinnen zu beklagen. Somit hatten wir heute nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung und zwei noch angeschlagene Spielerinnen.

Zum Spiel


Wir begannen das Spiel sehr zielstrebig und spielten gleich zu Beginn munter nach vorne. Durch einen individuellen Fehler in der Abwehr gerieten wir überraschend in Rückstand. Nach der Ermahnung das Spiel ernster zu nehmen und die Konzentration zu steigern, konnten wir gerade über unsere rechte Seite enormen Druck ausüben. Mit voller Offensivkraft konnten wir nicht nur ausgleichen, sondern gingen tatsächlich mit 4:1 in Führung.

Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Alfalter nochmal verkürzen und drängte uns in unseren Strafraum. Mit einer 4:2 Führung ging es in die Pause.

Mittlerweile war es bedeutend kälter geworden, das geriet jedoch in den Hintergrund als nach zirka fünf Minuten Pause plötzlich das Flutlicht ausging. Durch ein Missverständnis wurde das Licht gelöscht. Der Heimverein versuchte die Anlage wieder in den Griff zu bekommen, während sich die Mannschaften in den Kabinen aufwärmten.

Nach und nach ging das Flutlicht wieder an und nach ungefähr einer Pause von 30 Minuten sollte es wieder weiter gehen.

Leider trat die in der Halbzeitpause gemachte Prophezeiung dann tatsächlich ein. Alfalter konnte erneut den Anschluss erzielen und voller Euphorie gelang Ihnen doch tatsächlich der Ausgleich.

Durch eine klasse Einzelleistung von Melissa, die mit links am Torwart vorbei schob, gingen wir wieder in Führung und als sie noch ein weiteres Tor nachlegen konnte, war der alte Abstand wieder hergestellt. Mit zu viel Tatendrang ging sie in einen Zweikampf mit der gegnerischen Torhüterin und wurde deshalb zum Zuschauen für fünf Minuten hinausgestellt.

In Unterzahl verlegten wir unser Spiel auf die Defensive und konnten durch zwei Konter sogar noch Tore erzielen. Der Wille von Alfalter war jetzt endgültig gebrochen.

Nach einem Handspiel im Strafraum, bekamen wir einen 9-Meter zugesprochen, den unser Geburtstagskind Sophie souverän verwandelte.

Den absoluten Tor-Höhepunkt und auch den Schlusspunkt des Spiels setzte Melissa. Nach einem weiten Ball von uns ging es darum wer eher am Ball sein würde: unsere Lena oder die gegnerische Torhüterin? Letztere war Sekundenbruchteile eher am Ball und klärte flach in die Mitte. Dort stand Melissa und schoss ungefähr auf Höhe der Mittellinie aufs Tor. Der Ball senkte sich über die zurückeilende Torhüterin ins Tor. Marke Traumtor.

Fazit: Nach einem überraschenden Rückstand fing sich die Mannschaft recht schnell wieder und konnte vier Tore in Folge erzielen. Nach dem Anschluss von Alfalter, konnten diese in der zweiten Hälfte ausgleichen. Nach einem Kraftakt und toller Moral, vor allem im Spiel nach vorn, konnten wir weitere Tore erzielen und gewannen am Ende dann doch deutlich.

Ausblick


Am Freitag, den 09.10. findet unser drittes Ligaspiel beim TSC Bärnfels statt. Anstoß ist 18:00 Uhr.

Aufstellung SV Schwaig:
Lena, Nina “Nani”, Chrissi, Sophie, Julia, Laura, Amelie, Melissa

1:0
1:1 Lena
1:2 Eigentor
1:3 Nani
1:4 Nani
2:4
3:4
4:4
4:5 Melissa
4:6 Melissa
4:7 Lena
4:8 Nani
4:9 Sophie (9-m)
4:10 Melissa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.