U15-Mädels des SV Schwaig beim Praktikums-Schnupper-Shuttle

  Schwaig 01.10.2015

Am Donnerstag, den 01.10.2015, waren zwar nur wenige Mädels und Ihr Trainer dabei, zeigten jedoch, dass es auch wichtige Dinge gibt, die nichts mit dem Fußball zu tun haben. Bereits zum dritten Mal boten einige Betriebe aus Schwaig und Behringersdorf interessierten Schülern und Eltern an einen Blick hinter Ihre Kulissen zu werfen. Da nur die wenigsten Schüler und Schülerinnen bereits wissen was sie nach der Schule machen, war es eine willkommene Gelegenheit unterschiedliche Branchen und Berufsbilder kennen zu lernen. Und auch Diejenigen waren angesprochen, die später ein Studium anstreben, müssen sie doch bereits in der Schule Praktikas absolvieren und die Möglichkeit eines dualen Studiums besteht ja auch.

Einige prägnante Firmennamen wie zum Beispiel die Sparkasse sind wohl auch jedem Kind bekannt. Wenn man jedoch bereits als Erwachsener recherchieren muss was denn hinter der einen oder anderen Firma dahinter steckt, sollte das eventuell das nächste Mal im Vorfeld genauer erklärt werden.

Nach dem Treffpunkt am Schwaiger Plärrer mussten wir gar nicht lang warten und das erste Shuttle nahm uns mit zu unserer ersten Station, zu Sumitomo Demag. Diese Firma ist einer der weltweit größten Hersteller von Spritzgießmaschinen. Nach dem Empfang ging es zu einer kurzweiligen Bildschirmpräsentation. Im Anschluss wurde uns die Lehrwerkstatt mit einigen praktischen Beispielen gezeigt, nachdem es dann durch die Werkhallen zum Ausgang ging. Dort haben wir noch unseren „Mädchenchef“ Gerd getroffen mit dem wir noch das ein oder andere Interessante besprechen konnten. Ein Dank nochmal an die freundliche und informative Führung.

Unser nächster Stopp führte uns abermals mit dem Shuttle ins Industriegebiet, zu Art Decorations. Diese Firma kümmert sich, wie es der Name schon verrät um Dekorationen aller Art und hat sich von einer kleinen Garagenfirma zu einer Firma mit bekannten Großfirmen als Kunden entwickelt. Die Inhaberin und später auch der weibliche Lehrling waren äußerst freundlich und informativ. Kaum zu glauben wieviel Aufwand in deren täglichen Arbeit steckt.

Bevor der Tag für uns zu Ende gehen sollte, statteten wir noch der Sparkasse einen Besuch ab. Die Auszubildende im dritten Lehrjahr war sehr freundlich und beantwortete unsere vielen Fragen. Sie hatte kurz vor Ihrem Feierabend noch so viel Geduld und nahm sich noch mehr Zeit für uns. Danke!

Hervorzuheben und sicherlich ein großer Pluspunkt dieser Praktikums-Schnupper-Shuttle-Aktion ist die persönliche Atmosphäre, steht man doch bei vergleichbaren Angeboten mit vielen Anderen in Messehallen und verliert bei der Vielzahl an Ständen schnell mal den Überblick.

Trotz der unterschiedlichen Aufgabengebiete der Firmen waren sich alle einig, dass man als junger Mensch so viele Praktikas wie möglich machen soll, um herauszufinden was einem gefällt und was vielleicht nicht.

Da unsere besichtigten Firmen so viel Aufwand betrieben, kam nie Langeweile auf, aber es war in der vorhandenen Zeit einfach nicht möglich viel mehr Firmen anzuschauen.

Wir werden 2016 wieder dabei sein und es dann auch schaffen einige andere Firmen zu besuchen. Eine explizite Empfehlung, auch für die Eltern, für diese Veranstaltung kann hier guten Gewissens gegeben werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.