20 Jahre Caritas-Tagespflege in Schnaittach Sommerfest 2016

Emiges Bemühen ums Mittagessen

Anfang Juli 2016 beging die Caritas-Tagespflege in Schnaittach ihr 20jähriges Bestehen und unter diesem Thema feierte sie auch das diesjährige Sommerfest.
Die Schwestern der Tagespflege hatten auf der Terrasse im Untergeschoß liebevoll die Tische unter der großen Markise arrangiert und, nachdem ein heißer Tag erwartet wurde, stellte man noch zusätzliche Sonnenschirme auf. Zur großen Freude der Schwestern waren fast alle Gäste der Tagespflegestation gekommen.
Sie saßen voll freudiger Erwartung mit und ohne Sonnenhut auf ihren Plätzen, entweder unter der Markise oder unter dem Nußbaum und wurden von Schwestern sowie Praktikantinnen und Praktikanten sogleich mit Getränken versorgt. Ein wenig abseits wurde von zwei Mitarbeitern für das Mittagessen gegrillt.
Zwischenzeitlich hatten sich auch Ehrengäste eingefunden, zuerst Wolfgang Würker, Vorstandsvorsitzender der Caritas im Nürnberger Land, der auch fleißig mit Hand anlegte. Dann kamen gemeinsam die 1. Bürgermeisterin Frau Baumann der Gemeinde Neunkirchen a.S. und Andrea Lipka in ihrer Funktion als 2. Bürgermeisterin der Gemeinde Simmelsdorf. Herr Stiegler von der Sparkasse Schnaittach gesellte sich auch zu den Ehrengästen sowie Herr Michael Groß, Kreisgeschäftsführer der Caritas Nürnberger Land. Letztendlich kam auch noch der 1. Bürgermeister der Gemeinde Schnaittach, Frank Pitterlein, der sich erst später von seinen Amtsgeschäften lösen konnte.
Nach dem Mittagessen mit Grillbratwürsten und Salaten pausierte man ein wenig. Dann kam Marion Ntagouloudis mit ihrer Gitarre und den orffschen Instrumenten und trug zusammen mit ihren musikbegeisterten Schülern einige Lieder vor und stimmte später auch Schunkellieder an, bis der Musikant mit seiner Quetschn kam, der die Gäste bis zum Schluss mit lustigen Liedern und „Ohrwürmern“ zum Mitsingen und Mitschunkeln unterhielt. Ja, es wurde sogar den ganzen Nachmittag getanzt. Es sei auch zu erwähnen, dass im Laufe des Nachmittags viele Angehörige der Tagesgäste zum Mitfeiern kamen.
Ein Ehrengast sei noch erwähnt: Maria Kroder, vor 20 Jahren Mitbegründerin der Tagespflegestation. Sie erhielt zur Begrüßung einen Blumengruß.
Nebenbei wurden die Gäste zu einer „Geschmacks-Straße“ gebeten, bei der sie mit Augenbinde erraten mussten, was ihnen da Schwester Marianne zum Schlecken anbot. Nach dem Kaffeetrinken konnte man sich an einer Modenschau durch die letzten beiden Jahrzehnte erfreuen, aber besonders hervorheben sollte man die jungen Praktikantinnen und den Praktikanten im Dirndl-Look. Am benachbarten Fußballplatz konnte man sich im Elfmeterschießen erproben. Alle machten begeistert mit und als der Fahrdienst später erschien, verließen die Gäste der Tagespflege glücklich und zufrieden ihr Sommerfest.

Text und Fotos: Christina Täuber
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.