Rotes Paulchen: Säulenapfelbaum zum „Obst des Jahres 2016“ gekürt

Erich Bräunlein (Betriebsinhaber), Gundula Holm (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth), Armin Kroder (Landrat des Landkreises Nürnberger Land), Heidi Sponselt (2. Bürgermeisterin von Rückersdorf – im Bild verdeckt) und Karl Menger (Vorsitzender der Interessengemeinschaft „Ihre RegionalGärtnerei“) bei der Taufe des „Roten Paulchen“ (v.l.). (Foto: Gundula Holm (AELF Fürth))
RÜCKERSDORF (pm/nf) - Pünktlich zum Herbstbeginn wurde in der Baumschule Bräunlein in Rückersdorf mit dem „Roten Paulchen“ das „Obst des Jahres 2016“ der Interessengemeinschaft (IG) „Ihre RegionalGärtnerei“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

Schirmherr der Veranstaltung war der Landrat des Landkreises Nürnberger Land Armin Kroder. In seiner Rede lobte er das Engagement der Gärtner bei der Auswahl der pflegeleichten, handhabbaren und besonders für kleine Gärten geeigneten Apfelsorte. Gemäß dem Motto „An apple a day keeps the doctor away“ seien die Früchte des „Roten Paulchen“ reine Vitaminbomben, so Kroder.

Karl Menger, 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft „Ihre RegionalGärtnerei“, wies in seinem Grußwort auf die Wichtigkeit von regionalen Produkten und Gärtnereien hin. Sie würden einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem unnötige Transportwege vermieden werden. Die Produktion der Pflanzen vor Ort in den heimischen Gärtnereien biete viele Vorteile: Unter dem Motto „Regional ist 1. Wahl“ werden den Kunden von den Fachbetrieben nicht nur Pflanzen von hoher Qualität und absoluter Frische angeboten, vielmehr tragen die regionalen Gärtnereien dazu bei, Ausbildungs- und Arbeitsplätze sowie die Wertschöpfung in der Region zu erhalten. Die Aktion „Obst des Jahres“ gäbe es jetzt bereits zum dritten Mal. In den vergangenen Jahren konnten die Hobbygärtner mit der „Bella Bianca“ (eine weiße Tafeltraube, 2014) und der „Blauen Heidi“ (eine immertragende Heidelbeersorte, 2015) bereits zwei pflegeleichte, schmackhafte und vitaminreiche Obstsorten aus den RegionalGärtnereien mit nach Hause nehmen. Das „Obst des Jahres 2016“ mit dem Namen „Rotes Paulchen“ sei mit seinem schlanken, säulenförmigen Wuchs nicht nur für die Pflanzung im Garten, sondern auch für größere Gefäße auf dem Balkon oder der Terrasse geeignet, so Menger.
Die Pflanzen des „Roten Paulchen“ sind bei den Mitgliedsbetrieben der IG „Ihre RegionalGärtnerei“ in ganz Bayern erhältlich. Die Adressen der Gärtnereien und Baumschulen, die an der Aktion teilnehmen finden sich im Internet unter
www.obst-des-jahres.de
www.ihre-regional-gaertnerei.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.