Weihnachten im Schuhkarton,

Elfie Meier, 1.v.l., und Marianne Schmidt 3.v.l., von der Nachbarschaftshilfe, und Roswitha Weiher, VdK, 1.v.r., freuen sich mit Erika Meier, 2.v.l. über die Spenden
Nachbarschaftshilfe und Sozialverband VdK unterstützen die Aktion
Weihnachten im Schuhkarton,
der Organisation „Geschenke der Hoffnung“.

Zusammen mit Kirchengemeinden verschiedener Konfessionen will die Organisation „Geschenke der Hoffnung“ vor Weihnachten ein wenig Freude in das Leben von Kindern bringen, die unter vielfältigen Entbehrungen, wie Armut, Kriege, Vertreibungen usw. leiden. Dabei werden die Schuhkartons vorrangig in Osteuropa, wie Bulgarien, Rumänien, Georgien, Republik Moldau, Weißrussland, und auch bis in die Mongolei verteilt. Frau Erika Meier arbeitet ehrenamtlich seit 13 Jahren hier in Schnaittach für die Organisation und nimmt jedes Jahr vor Weihnachten diese besonderen Spenden „Weihnachten im Schuhkarton“ entgegen.
Die Damen der Nachbarschaftshilfe und des VdK staunten nicht schlecht, was alles so in einen Schuhkarton (30x20x10cm) paßt: Kleidung, Hygieneartikel, Spielzeug, Süßigkeiten, Schulsachen. Man kann zwischen drei Altersgruppen wählen und zwischen Junge oder Mädchen. Und die Damen waren sich sehr sicher, daß die Kinderaugen leuchten, wenn sie so einen Schuhkarton öffnen dürfen, ein wichtiger Beitrag, um vielen bedürftigen Kindern in dieser Welt ihre persönliche Weihnachtsfreude zu ermöglichen.
Erika Meier sammelt für diese Aktion ca. 170 Päckchen jedes Jahr vor Weihnachten und sie berichtet, mit wieviel Liebe und Freude z.B. eine Schulklasse hier in Schnaittach fünf solcher Päckchen gepackt hat. Auch die Nachbarschaftshilfe und der Sozialverband VdK beteiligten sich an dieser Aktion und die Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe Marianne Schmidt übergab abschließend noch einen gewissen Betrag für das Porto.

Text und Foto: Christina Täuber
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.