Seniorenwohnanlage „Mitterer-Haus“ besichtigt

Interessierte Teilnehmer der Führung im Gemeinschaftsraum
Nachbarschaftshilfe und Sozialverband VdK besichtigen Seniorenanlage in der Nürnberger Straße in Schnaittach

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude in der Nürnberger Straße, z.T. erbaut in den Jahren 1540-1560, wurde in den vergangenen zwei Jahren unter der Federführung des Schnaittacher Versicherungs- und Finanzmarklers Jürgen Hartmann zu einer ansprechenden Seniorenwohnanlage ausgebaut.
Wie er den interessierten Besuchern vermittelte, hatte er das Projekte „Seniorenwohnanlage“ mit entsprechenden Investoren in Mittweida, in den neuen Bundesländern, mit überaus großem Erfolg begonnen, so daß das Mitterer-Areal bereits das 20. Objekt war.

Unterstützt wird er dort vom ambulanten Pflegedienst Simon Müller, der auch die medizinische Betreuung der Mieter bei Bedarf bis zur Pflegestufe III übernimmt.
Jürgen Hartmann führte die Besucher durch das Haus: vom Gemeinschaftsraum ausgehend, durch alle Geschosse mit Besichtigung von drei Wohnungen, die erst in Kürze bezogen werden, und erklärte auch die umweltfreundliche Variante des Hauses, nämlich den Einsatz von zukunftsorientierter Energie, wie z.B. der Erdwärme.
Die Mitarbeiter der Nachbarschaftshilfe und des Sozialverband VdK waren außerordentlich beeindruckt von diesem Projekt und der sachkundigen Führung von Jürgen Hartmann, noch dazu, daß sich der Mietpreis an dem ortsüblichen Mietspiegel orientiert.

Text und Fotos: Christina Täuber
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.