8. Radio-Euroherz Park & See-Lauf: Hofer Schüler laufen für Flüchtlinge

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Michael Strobel (Sportamt), Dominik Zeh (Präsident Hofer Sportverband), Peter Hetz (Fachbereichsleiter Schulen & Sport) (Foto: Stadt Hof)

HOF - Auch in diesem Jahr veranstaltet die Stadt Hof zusammen mit dem Hofer Sportverband e.V. den mittlerweile 8. Radio Euroherz Park&See-Lauf. Die Veranstalter rechnen mit rund 600 Teilnehmern. Nachdem die im letzten Jahr geänderte Laufstrecke auf sehr positive Resonanz gestoßen ist, wird der Lauf auch in diesem Jahr durch die Ludwigstraße und die Altstadt geführt.

Die Strecke

Alle Läufer bei Halbmarathon, 10 km Volkslauf und 8 km Nordic- Walking werden vom Start am Eisteich über den Sand, die Vorstadt und die Ludwigstraße in die Altstadt laufen. Während die Nordic Walker dann nach Durchquerung der Lorenzstraße und dem Lorenzgässchen wieder an der Saale entlang Richtung Eisteich laufen, werden die Läufer des Halbmarathons und des Volkslaufes wieder auf die gewohnte Strecke Richtung Untreusee an der Saale entlang geführt.

Der Rückweg gestaltet sich wie gewohnt an der Saale entlang zum Eisteich, wo sich auch in diesem Jahr wieder der Start-/Zielbereich befindet. Die Nordic-Walker werden aber zunächst noch über eine Route am Lettenbachsee entlang durch den Theresienstein bis zum Labyrinth geführt, ehe sie das Ziel am Eisteich erreichen. Der steile Schlussanstieg zum Theresienstein entfällt somit für alle Läufer! Für die Bambinis hat man sich in diesem Jahr eine Laufstrecke rund um den Lettenbachsee mit 1,5 km Länge ausgedacht. Die Kinder zahlen natürlich keine Startgebühr, erhalten aber alle eine Urkunde und eine Medaille.

Die Anmeldung für den Park & See-Lauf ist weiterhin über Fax 09281/815-87-1712 bzw. per e-Mail an michael.strobel@stadt-hof.de möglich. Nähere Informationen zum Lauf erhalten Sie entweder auf der Homepage www.park-und-see.de oder im Fachbereich Schulen und Sport der Stadt Hof unter Tel. 09281/815-1712 bzw. per e-Mail an michael.strobel@stadt-hof.de . Die letzte Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es dann vor dem Lauf selbst: Von 10.00 bis 12.30 Uhr kann man sich im Start- und Zielbereich in die Teilnehmerlisten eintragen lassen. Läufer erhalten auf Wunsch ein grünes Funktionsshirt zum Selbstkostenpreis von 12,00 €.

An der Strecke ist wieder für genügend Motivation der Läufer gesorgt: Es gibt Applausnester, einige Cheerleader feuern die Läufer in der Lorenzstraße und den Saaleauen an. Die Samba-Gruppe „DownTownSamba Seleção“ sorgt in der Altstadt und dem Fernwehpark für gute Stimmung.

Hofer Schüler laufen für Flüchtlinge

Jeder Kilometer zählt beim diesjährigen Park & See Lauf der Stadt Hof – zumindest für die Hofer Schüler. Denn der Arbeitskreis „Sport in Schule und Verein“ unterstützt in Kooperation mit der Sparkasse Hochfranken im Rahmen seiner Initiative „Hofer Schüler laufen für Flüchtlinge“ jeden gelaufenen Schülerkilometer mit 0,50 €. „Wir hoffen, dass sich alle Hofer Schulen an der Aktion beteiligen und ihre sportlichen Schüler zum Mitmachen bewegen“, so Arbeitskreis-Geschäftsführer Marco Speckner. „Vielleicht schaffen wir es sogar an der Hürde von 2000 Schülerkilometern zu kratzen.“ Dann nämlich hätten die Hofer Schüler den gesamten Spendentopf ausgeschöpft und ungefähr die Hälfte dessen zurückgelegt, was ein syrischer Flüchtling hinter sich bringt, bis er Deutschland erreicht.

Neben der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Hochfranken, die spontan bereit war, die Initiative anzukurbeln, trägt auch das Bewegungsprojekt „RollerKids“ seinen Teil zum Gelingen der Aktion bei. So erhält die Hofer Schule, die die größte Schülergruppe an den Start bringt, das „RollerKids“-Mobil im Wert von 350 € für eine Woche kostenlos auf ihren Pausenhof. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Schüler am Bambini-Lauf teilnehmen, der sich eher an die Hofer Grundschulen richtet oder am 10 km Volkslauf bzw. Halbmarathon für die weiterführenden Schulen. Das erlaufene Geld soll dann direkt der Flüchtlingshilfe in Hof zu Gute kommen – jeder Kilometer zählt!

Rennablauf

- Begrüßung durch Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner gegen 11.55 Uhr, Startschuss für die Bambinis um 12.00 Uhr, für Nordic-Walking um 12.30 Uhr, für den Halbmarathon Halbmarathon um 13.00 Uhr und für den 10 km Volkslauf um 13.15 Uhr jeweils durch Bürgermeister Strößner
- Siegerehrung für die Bambinis ab ca. 13.20 Uhr, für die alle anderen Läufer ab ca. 15.30 Uhr im Start/Ziel-Bereich (Preise und Urkunden für Gesamtsieger sowie Gewinner der Laufklassen bei Halbmarathon, Urkunden für Teilnehmer Volkslauf und Nordic Walking sowie Sachpreise für teilnehmerstärkste Gruppe im Bereich Volkslauf/Nordic Walking,); im Anschluss daran Siegerehrung der Aktion „Hofer Schüler laufen für Flüchtlinge“
- Beim Halbmarathon ist mit folgenden Laufzeiten der schnellsten Läufer zu rechnen: Start 13.00 Uhr Eisteich – Altstadt ca. 13.05 Uhr – Verpflegungsstelle Buswendeschleife Ascher Straße ca. 13.15 Uhr – Verpflegungsstelle Staudamm Untreusee ca. 13.25 Uhr – anschl. Runde um Untreusee und retour – Eintreffen des Schnellsten im Ziel am Theresienstein ca. 14.10 Uhr

Organisation & Preise

- Alle Läufer erhalten Urkunden; die Gesamtsieger im Halbmarathon erhalten ein paar hochwertige Laufschuhe; die Sieger jeder Laufklasse im Halbmarathon bekommen Sachpreise; die größten teilnehmenden Gruppen am Volkslauf sowie im Nordic Walking erhalten jeweils einen Sachpreis; alle Bambinis erhalten eine Urkunde und eine Medaille

- Umkleidemöglichkeiten im Gebäude des Schwimmvereins Hof am Eisteich; dort ebenso Parkmöglichkeiten; die Parkplätze am Eisteich können nur bis 12.00 Uhr befahren werden! Weitere Parkmöglichkeiten in der Plauener Straße!

- Drei Verpflegungsstationen auf der Strecke, an denen Bad Brambacher Mineralwasser und isotonische Getränke (kostenlos zur Verfügung gestellt durch Dominik-s) sowie Obst gereicht werden

- im Start/Zielbereich am Eisteich Versorgung der Läufer mit Getränken, Obst und Kuchen

- kostenlose Massagemöglichkeiten im Start/Ziel-Bereich für alle Läuferinnen und Läufer bei angehenden Masseuren der „WBS Schulen Plauen“

- Kinderanimation am Eisteich durch das Bewegungsprojekt „RollerKids“

Ergebnisse

- nach Ende des Laufes sind die Ergebnisse des Halbmarathons und des Volkslaufes über die Homepage www.park-und-see.de einsehbar; dort ist für die Teilnehmer auch ein Online-Ausdruck ihrer Urkunde möglich. Über den genannten Link kann nach Ende des Laufes jeder Läufer seinen Zieleinlauf als Video kostenlos herunterladen

Verkehrsregelungen:

- Für die Streckenführung Eisteich, Lettenbachsee, Ludwigstraße, Altstadt, Lorenzberg, Mühlberg, Theresienstein gilt folgendes:

Ludwigstraße:
Verkehrsregelung durch die Polizei im Kreuzungsbereich Sigmundsgraben und Graben. Sperrung der Maxgasse am 04.10.2014 ab 12.30 Uhr.
In der gesamten Ludwigstraße vom Graben bis Oberes Tor auf der linken Seite absolutes Halteverbot ab 7.00 Uhr. Mittels rotem Trassierband ist die Laufstrecke in diesem Bereich gesperrt.
Altstadt – Lorenzstraße – Lorenzgäßchen – Mühlberg – Mühlstraße:
Die Laufstrecke ist mittels roten Trassierbands im Bereich Altstadt, und Lorenzstraße gesperrt. Heiligengrabstraße vor Einmündung zum Lettenbachweg: Die Verkehrsregelung erfolgt durch einen Posten der FFW Hof.

- der Saale-Radweg zwischen Eisteich und Untreusee und die Vorstadt zwischen Sigmundsgraben bis zur Kreuzung Lessing-/Schleizer Straße wird zwischen 12.30 und ca. 16.00 Uhr gesperrt, Streckenposten regeln den Verkehr.
- es ist aufgrund des Laufes mit einer Beeinträchtigung des Verkehrs in den Bereichen Sigmundsgraben, Sand, Vorstadt, Ludwigstraße, Mühlstraße, Mittlerer Anger, Oberkotzauer Straße und An der Moschenmühle zu rechnen – hier quert die Laufstrecke die öffentlichen Straßen; es wird um Rücksichtnahme und Verständnis bei allen Verkehrsteilnehmern und Anwohnern gebeten
- aufgrund der zeitgleich stattfindenden Ausbildungsmesse in der Berufsschule und der Handwerkammer in der Mühlstraße wird insbesondere in den dortigen Bereichen um Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner dankte ausdrücklich allen Sponsoren und Unterstützern, die es durch ihre finanzielle aber auch materielle Hilfe und großen, freiwilligen Zeitaufwand möglich machen, dieses Sportereignis wieder auf die Beine zu stellen.

Quelle: Stadt Hof Medienstelle
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.