Freier Eintritt, Kuratorenführung und Vortrag

Kirchweih in Vaduz (Foto: Stadt Hof)
HOF - Kommenden Sonntag im Museum:

Freier Eintritt, Kuratorenführung und Vortrag

Am kommenden Sonntag gibt es für die Besucher nicht nur freien Eintritt ins Museum Bayerisches Vogtland, es stehen außerdem besondere Vorträge und Führungen auf dem Programm.

13:00 -18:00 Uhr: Freier Eintritt ins Museum und ins Reinhart-Cabinett

Am kommenden Sonntag übernimmt die Hermann und Bertl Müller-Stiftung wieder die Eintrittsgebühren für die Besucher des Museums Bayerisches Vogtland. Letztmals besteht die Möglichkeit, die Sonderausstellung über „Die Reichskanzler der Weimarer Republik“ zu besuchen. Die Besichtigung der Sonderausstellung – ebenso wie all der anderen Abteilungen des Museums – ist zwischen 13 und 18 Uhr möglich. Von 14 bis 17 Uhr hat außerdem das benachbarte Reinhart-Cabinett (Unteres Tor 7) geöffnet, das in einer aktuellen Sonderausstellung Bilder des in Hof geborenen Malers Karl von Enhuber zeigt. Um 14 Uhr führt Ursel Hegels kostenlos durch die Enhuber-Ausstellung.

15:00 Uhr: Kuratorenführung durch die Sonderausstellung „Die Reichskanzler der Weimarer Republik“

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr führt Dr. Bernd Braun, Mitarbeiter der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg und Kurator der Ausstellung, zum Abschluss durch die Reichskanzer-Ausstellung im Museum Bayerisches Vogtland. Er wird auf die wichtigsten Informationen eingehen und damit gewissermaßen einen Kompaktkurs zur Geschichte der Weimarer Republik geben. Gleichzeitig spiegeln die Lebensläufe der Kanzler der Weimarer Republik die Geschichte Deutschlands vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik wider. Die Weimarer Republik war nicht einfach nur eine Übergangsphase vom Ersten Weltkrieg zur Nazidiktatur. Sie war die erste Demokratie in Deutschland und damit auch „Probierfeld“ für ein demokratisch regiertes Deutschland – mit den damit verbundenen vielen Schwierigkeiten. Die politische Entwicklung der Weimarer Republik lässt viele Rückschlüsse auf heute zu. Die Führung ist – ebenso wie der Eintritt ins Museum an diesem Tag – kostenlos.


18:00 Uhr: Vortrag über den einzigen „fränkischen“ Reichskanzler

Am kommenden Sonntag um 18 Uhr stellt Dr. Bernd Braun, Mitarbeiter der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg zum Abschluss der Reichskanzler-Sonderausstellung den einzigen „fränkischen“ Reichskanzler der Weimarer Republik näher vor. Dabei war Herrmann Müller überhaupt kein Franke. Dennoch vertrat er ab 1920 als SPD-Abgeordneter den Wahlkreis „Franken“ im Reichstag der Weimarer Republik. Insbesondere geht Dr. Braun in seinem Vortrag darauf ein, warum Herrmann Müller und seine Familie von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Beginn ist um 18 Uhr im Foyer des Museums Bayerisches Vogtland. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Medienstelle Stadt Hof
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.