Interkulturelle Wochen: „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“

(Foto: Stadt Bayreuth)
Bayreuth. Interkulturelle Wochen vom 19. September bis 30. Oktober in Bayreuth bieten Information und die Möglichkeit zum Kennenlernen.

„Vielfalt, Das Beste gegen Einfalt.“ Unter diesem Motto stehen die diesjährigen Interkulturellen Wochen, die vom 19. September bis zum 30. Oktober in Bayreuth stattfinden.

Rund 18 Prozent der Bayreuther Bevölkerung sind Migranten. Die damit verbundene kulturelle Vielfalt spiegelt sich in allen gesellschaftlichen Bereichen wider.

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen wollen die Veranstalter auf die Leistungen der Zuwanderer hinweisen und die Möglichkeiten einer vielfältigen Gesellschaft würdigen. Für Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe sind die Interkulturellen Wochen für Bayreuth von großer Bedeutung, denn „Veranstaltungen wie diese fördern und erhalten ein gutes Miteinander. Dort, wo sich Menschen begegnen, miteinander ins Gespräch kommen und sich kennenlernen, gelingt es am ehesten, Vorurteile zu überwinden und Brücken zu bauen“.

Unter Federführung des Amtes für Integration der Stadt Bayreuth wurde dank des Engagements von zahlreichen Organisationen eine interessante und abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe entwickelt. Die insgesamt 33 Programmpunkte bieten die Möglichkeit sich zu informieren, mitzudiskutieren und Kontakte zu knüpfen.

In diesem Jahr starten die Interkulturellen Wochen mit einem „fairen Frühstück“ am Samstag, 19. September, um 8.30 Uhr, in der Evangelischen Studentengemeinde in der Richard-Wagner-Straße 24. Am selben Tag schließt sich um 11 Uhr ein Interkulturelles Kinderfest auf dem Stadtparkett an. Die offizielle Eröffnung der Interkulturellen Wochen findet am 1. Oktober, um 17 Uhr, durch die Oberbürgermeisterin auf dem Stadtparkett statt.

Quelle: Stadt Bayreuth Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtkommunikation
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.