Japanische Schwertkunst Iaido - Bundeslehrgang

Iaido Bundeslehrgang in Stegaurach

Zum Bundeslehrgang des Deutschen Iaido Bundes in Stegaurach waren am letzten Aprilwochenende Iaidoka aus ganz Deutschland von Kiel bis Augsburg angereist, um sich unter Leitung von Sylvia Ordynsky - 7. Dan, Rudi Müller - 6. Dan, Wim van Mourik - 6. Dan, Henry Schubert - 6. Dan und Verbandspräsident Peter Röder - 6. Dan, in der japanischen Schwertkunst Iaido fortzubilden.

Die Kampfkunst Iaido befasst sich mit dem Führen des japanischen Schwertes, dem Iaito. Schwerter faszinieren noch heute: Früher eine wertvolle Waffe, der oftmals magische Kräfte zugeschrieben wurden und deren Herstellung großes handwerkliches Geschick erforderte. Besonders japanische Schwerter wurden von ihren Besitzern mit außergewöhnlicher Sorgfalt behandelt - manche antiken Exemplare können heute noch bewundert werden. Nicht nur das Schmieden solcher Schwerter war eine hohe Kunst - auch seine perfekte Handhabung ist für Iaido-Praktizierende eine große Herausforderung für unsere körperliche Koordination und geistige Konzentration.

Nachdem man sich am ersten Lehrgangstag mit grundlegenden Prinzipien des Iaido befasste und sechs Teilnehmer erfolgreich ihre Prüfung zum ersten, zweiten und dritten Dan ablegten, wurden am Sonntag all diejenigen, die in ihren Vereinen Iaido unterrichten, von Sylvia Ordynsky, Peter Röder und Henry Schubert darin geschult, mit welchen Trainingskonzepten beispielsweise Neue im Iaidounterricht erfolgreich integriert werden können. Somit eine sehr lohnende Fortbildung auch im Sinne der Mitgliedergewinnung für unseren kleinen - aber feinen - Kampfkunstverband.

Iaido in Deutschland: www.iaido.de
Iaido in Bayern: www.bayerischer-iaido-bund.de
Iaido in Bamberg: www.aikikai-dojo.de
Iaido in Nürnberg: www.zanchin.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.