Schulgebäude in Wildensorg ertüchtigt

BAMBERG - Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht. Wieder eine Schule mehr: Die Erleichterung ist Bürgermeister Dr. Christian Lange und Christian Wonka, Leiter des städtischen Immobilienmanagements, deutlich anzumerken, als die durchgeführten Maßnahmen in der Wildensorger Schule besichtigen.

In den vergangenen Wochen ist das Gebäude in Sachen Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht worden. Neue Fenster in den Klassenzimmern im Untergeschoss, die auch als Fluchtwege genutzt werden können. Eine Fluchttür im Erdgeschoss, die von innen jederzeit geöffnet werden kann. Brandmelder, Alarmanlage, Schlösser und Blitzleuchte – alles neu installiert. Rund 60.000 Euro wurden ausgegeben.

„Wir wollen die Brandschutz- und Sanitäranlagen sämtlicher Schulgebäude im Stadtgebiet modernisieren“, betonte Lange, Referent für Bildung, Kultur und Schritt. „Einiges haben wir schon erreicht, aber es bleibt noch viel zu tun. Deshalb werbe ich bei den anstehenden Haushaltsberatungen im Stadtrat dafür, uns auch für 2016 die erforderlichen Mittel zur Verfügung zu stellen.“ Für 2015 hatte das städtische Immobilienmanagement 500.000 Euro für die Durchführung von Brandschutzmaßnahmen an Schulen sowie 290.000 Euro für die Sanierung der Sanitäranlagen zur Verfügung.

Auskünfte zum Thema:
Pressestelle Stadt Bamberg
Bürgermeisteramt
Maximiliansplatz 3
96047 Bamberg

Kontaktformular
Telefon : 0951 87-1037

Quelle: Stadt Bamberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.