Sicherheit im Straßenverkehr bei FerienSpaßProgramm der Stadtjugendarbeit

Hinter der Bayernhalle übten die Kinder auf dem eigens aufgebauten Übungsplatz die Sicherheit mit dem Fahrrad im Straßenverkehr. (Foto: Polizeiinspektion Bad Kissingen)

BAD KISSINGEN - Die Stadtjugendarbeit und die Beamten der Polizeiinspektion Bad Kissingen wollen die Sicherheit für Schüler im Straßenverkehr erhöhen.Im Rahmen des FerienSpaßProgramms trainierten Schüler zwischen 8 und 12 Jahren Sicherheit mit dem Fahrrad im Verkehr.

Neben dem Spaß und der Action stand im FerienSpaßProgramm der Stadtjugendarbeit Bad Kissingen die Sicherheit auf dem Programm. Im Fokus stand hier vor allem die Sicherheit von Schülern auf dem Fahrrad im Straßenverkehr.

Polizeihauptmeister Matthias Kleren von der Polizeiinspektion Bad Kissingen trainierte deshalb mit Schülern im Alter von 8 bis 12 Jahren, wie sie sich im Straßenverkehr richtig verhalten und sicher an ihre Ziele kommen. Zusätzlich gab er den Kindern wertvolle Tipps für ihre Fahrradtouren.

Auf dem Allwetterplatz hinter der Bayernhalle überprüfte Matthias Kleren zu Beginn des Trainings die Fahrräder der Schüler auf Verkehrssicherheit. Natürlich lernten die Kinder auch Verkehrsregeln. Doch auch wie man richtig mit einem „Drahtesel“ umgeht, lernten die jungen Verkehrsteilnehmer. Ein wichtiger Hinweis war, dass helle Kleidung und ein Fahrradhelm im Straßenverkehr unverzichtbar sind.

Im praktischen Teil waren die Kinder dann im eigens für dieses Training
aufgebauten Fahrradparcour unterwegs und übten ausgiebig. Sie lernten mit Geschick langsam zu fahren, richtig zu bremsen und wie sie sicher im Verkehr fahren.

Zudem wurde mit den Kindern der sogenannte „Tote Winkel“ erarbeitet – eine große Gefahr für Kinder. Befinden sie sich in diesem Bereich eines Autos oder LKW, so werden sie von deren Fahrern gerade beim Abbiegen nicht gesehen.

Der „Tote Winkel“ bezeichnet den seitlichen Bereich eines Fahrzeugs, den Fahrzeugführer trotzt ihrer Rückspiegel nicht einsehen können.

Quelle: Stadt Bad Kissingen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.