Am 9. September findet der Landkreis-Seniorentag in Roth statt

Wann? 09.09.2015 10:30 Uhr

Wo? Stadthalle, Otto-Schrimpff-Straße 9, 91154 Roth DE
Am 9. September gibt es für alle Senioren wieder viel zu erleben. (Foto: Veranstalter)
Roth: Stadthalle | ROTH (pm/vs) - Zwischen Tourenvorschlägen für einen Ausflug mit dem E-Bike und Ratschlägen zur Osteoporose-Behandlung, zwischen fröhlicher Runde und hilfreichen Tipps zur ambulanten Pflege – viele Informationen, eingebettet in ein abwechslungsreiches Programm bietet einmal mehr der etablierte Landkreis-Seniorentag.
Zur 17. Auflage lädt Schirmherr Landrat Herbert Eckstein am Mittwoch, 9. September, in den Rother Stadtgarten ein. Er eröffnet den Tag um 10.30 Uhr auf der Seebühne. Im Anschluss daran haben die Besucher bis 17 Uhr die Gelegenheit, sich mit dem Thema „Älter werden – Leben im Alter“ zu befassen. Mal ernsthaft zuhörend bei verschiedenen Vorträgen, mal unterhaltsam mit Blick auf das Bühnenprogramm und die unterschiedlichen Mitmach-Aktionen. Im Fokus steht immer der dritte Lebensabschnitt mit all seinen unterschiedlichen Facetten. Das Spektrum reicht von Angeboten für einen aktiven Alltag, den vielleicht das Familien- und Arbeitsleben zuvor nicht ermöglicht hat; und reicht bis hin zu hilfreichen Informationen für Situationen, in denen man auf Hilfe von außen angewiesen ist. Über 60 Organisationen, Behörden, Vereine, Verbände und Firmen präsentieren sich auf dem Stadtgarten-Gelände und in der Stadthalle.
In zwangloser Atmosphäre bietet der Landkreis-Seniorentag die gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und ohne Zeitdruck sich mit dem Alter auseinanderzusetzen.
Spezielle Aspekte greifen die drei Fachvorträge auf, die im Stadthallenstüberl bei freiem Eintritt und ohne Anmeldung auf dem Programm stehen: Um 13 Uhr referiert Melanie Reichelt über „Arthrose natürlich behandeln“. Um 14 Uhr lautet das Thema von Sabine Broßmann „Vorsorge für den Todesfall: Überflüssig oder ein unbedingtes Muss“. Hilfsmittel, die bei Osteoporose helfen, stellt um 15 Uhr das Rother Sanitätshaus Dechet vor.
Leicht und beschwingt geht es parallel dazu auf der nahen Seebühne zu mit einem bunten Programm, das zum Zuschauen, Hinhören und Mitmachen einlädt.
Nach der Begrüßung durch Landrat Eckstein und einer Kurzandacht mit Diakon Heinrich Hofbeck und Pfarrer Joachim Klenk gestalten Jung und Alt die Mittags- und Nachmittagsstunden.
Die Kinder des Georgensgmünder Kindergartens „Am Berg“, eine Gruppe von Regens Wagner Zell, die Gebärdenlieder und –tänze zeigt, das Duo „Pfanna´ flicka“, die Steindler Kindervolkstanz-gruppe und die Heidecker „Schnabelbremsen“ sind mit von der Partie, außerdem der Rother Landfrauenchor und sogar der Hilpoltsteiner Pfalzgraf Johann Friedrich samt Pfalzgräfin Dorothea Maria, alias Manfred Seitz und Silvia Krauß, sind zu Gast beim Seniorentag, der mit einem gemeinsamen Volksliedersingen aus dem Heft „Land um Stauf“ mit Georg Zwingel und Hans Beck musikalisch ausklingt.

Infos kompakt

• Der Eintritt zum Landkreis-Seniorentag ist frei.
• Besucher im Alter ab 60 Jahren dürfen an diesem Tag den Rother Stadtbus kostenlos nutzen (Fahrplandetails im Internet www.stadtbus-roth.de oder telefonisch unter 09171 / 9676 – 0)
• für Autofahrer stehen auf dem Festplatz nahe der katholischen Kirche Roth kostenlos Parkplätze zur Verfügung.
• Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es auch im Landratsamt Roth bei Kristina Kastner, Telefon 09171/81-1347, Mail: kristina.kastner@landratsamt-roth.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.