Riesenrad weist den Weg zur Rother Kirchweih

Nach dem Bieranstich ist der Kirchweihpark an der Stadthalle Roth offiziell eröffnet. (Foto: © Victor Schlampp)
 
Der Kirchweihzug mit den Kerwaboum und -madli auf dem Weg durch die Rother Innenstadt. (Foto: © Victor Schlampp)

ROTH - (pm/vs) - Ein weithin sichtbares Riesenrad ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die betreffende Kirchweih wichtig ist. Denn der Aufbau kostet viel Zeit und Geld. Auf der Rother Kirchweih steht eins.

Nicht nur das Riesenrad fällt sofort ins Auge, sondern auch die vielen attraktiven Buden und Fahrgeschäfte, die auf dem Platz vor der Stadthalle vom 12. bis 16. August 2016 aufgebaut werden. Dabei beginnt die Rother Kirchweih immer mit nostalgischem Flair im schönen Innenhof des Schlosses Ratibor. Am Freitag um 17.15 Uhr gibt es ein Standkonzert mit dem „Musikverein Röttenbach“, bevor sich nach der Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer der Festzug in Bewegung Richtung Stadthalle setzt. Ein Blickfang dabei ist natürlich das Brauereigespann mit den prächtig geschmückten Pferden.
Am Festplatz angekommen lässt es der Soldaten- und Kriegerverein Eckersmühlen mit seinen Böllern so richtig krachen, bevor gegen 18 Uhr Bürgermeister Edelhäußer das erste Kirchweihfass anzapfen wird. Anschließend zeigt der „Musikverein Röttenbach“ in der Stadthalle sein Können.
Am Kirchweihsamstag wird um 10 Uhr die Fotoausstellung „Weltweite Impressionen“ im Stadtgarten eröffnet. Die Buden und Fahrgeschäfte auf dem Festplatz nehmen ihren Betrieb ab 14 Uhr auf. Immer ein fester und liebgewonnener Bestandteil der Rother Kirchweih ist die Kirchweihausstellung des Kaninchenzuchtvereins Roth, die ab 14 Uhr besichtigt werden kann. An der Stadthalle ist ab 18.30 Uhr Stimmungsmusik mit der Band „Sain“ geboten.

Posaunen und Gottesdienst

Bereits um 9 Uhr hat der Posaunenchor Kiliansdorf einen Auftritt vor der evangelischen Stadtkirche. Eine Stunde später sind alle Kirchweihbesucher herzlich zum Festgottesdienst in der evangelischen Stadtkirche eingeladen. Ebenfalls um 9 Uhr fällt der Startschuss für die 16. Auflage des Rother Kirchweihlaufs am Festplatz. An der Stadthalle gibt es ab 10 Uhr einen musikalischen Frühschoppen mit Otto Schmidpeter. Der Festbetrieb selbst beginnt um 10.30 Uhr.

Verkaufsoffener Sonntag

Rund um den Marktplatz wird am 14. August der Kirchweihmarkt veranstaltet. Viele Rother Geschäfte haben außerdem ab 13 Uhr im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags ihre Pforten geöffnet und laden zum Bummeln, Schmökern und Einkaufen ein.
In der katholischen Kirche neben dem Festplatz wird Thomas Köhler aus Weißenohe um 16 Uhr ein festliches Konzert an der bekannten Winterhalter-Orgel spielen. Mit dem Musik-Duo „Hollywood-Sound“ ist ab 17 Uhr Stimmungsmusik an der Stadthalle geboten. Um 19 Uhr werden wird der „Rother Stadtmeister“ beziehungsweise die „Rother Stadtmeisterin“ des Rother Kirchweihlaufs durch Bürgermeister Ralph Edelhäußer geehrt.

Festzug und Feuerwerk

Der Kirchweihmontag am 15. August steht ganz im Zeichen des Festzuges der Vereine durch die Stadt. Die Aufstellung erfolgt ab 9 Uhr in der Bahnhofstraße, Beginn ist um 9.30 Uhr. Um 11 Uhr gibt es ein „Frühschoppenkonzert“ an der Stadthalle mit dem „Musikverein Röttenbach“. Um die gleiche Zeit öffnet auch der Festbetrieb seine Pforten. Am Abend ab 19 Uhr mischen die bekannten Rothsee Musikanten an der Stadthalle musikalisch auf. Ein weiterer Hingucker ist das große Hochfeuerwerk, das um 22.15 Uhr abgebrannt wird.

Familien willkommen

Am letzten Kirchweihtag, Dienstag, 16. August, stehen die Mädchen und Buben im Mittelpunkt. Von 14 bis 19 Uhr gelten auf dem Festplatz verbilligte Preise. Außerdem wird um 15 Uhr ein Kinderprogramm im Garten der ehemaligen TSV-Turnhalle Roth angeboten. Zum Abschluss der Kirchweih Roth 2016 gibt es ab 18 Uhr Stimmungsmusik an der Stadthalle mit „HarryBo“.

Auch noch interessant

• Am Samstag, 13. August, haben die Schlosshofspieler um 20 Uhr ihren Auftritt im Schloss Ratibor. Eine Weitere Vorstellung um die gleiche Zeit gibt es am Sonntag, 14. August.
• Die Tiefgarage in der Städtlerstraße ist während der Kirchweihtage jeweils bis 24 Uhr kostenlos geöffnet; am Freitag ab 16 Uhr sowie von Samstag bis Dienstag ab 7 Uhr
Alle Angaben sind ohne Gewähr, Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.