SPD Eckersmühlen besucht Partnerstadt Regen

Unter dem Motto „Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ wurde auf Initiative von Altbürgermeister Richard Erdmann unsere Partnerstadt Regen besucht. Viele SPD Mitglieder und Nichtmitglieder nahmen die Gelegenheit war, Regen näher kennen zu lernen.
Nach einer herzlichen Begrüßung durch die 1.Bürgermeisterin von Regen, Ilse Oswald, und dem Ortsvereinsvorsitzenden Thomas Kähler, folgte eine sehr interessante Führung durch die Bier- und Eiskeller von Regen. Diese dienten nicht nur früher zur Lagerung von Bier und Eis, sondern waren auch während des 2. Weltkrieges Unterschlupf vor den Bombenangriffen. Heute werden diese u.a. als Trauzimmer oder als Partykeller genutzt.
Da man schon sehr früh unterwegs war, machte sich der Hunger langsam bemerkbar. Zum Mittagessen kehrte man in die Ritterschänke auf Burg Weißenstein ein. Im Anschluss gab es einen Gedankenaustausch beider SPD Ortsvereine. Man kam überein, sich weiterhin auszutauschen. Auch wurde eine Gegeneinladung nach Eckersmühlen ausgesprochen. Nach einer kurzen Besichtigung des „Gläsernen Waldes“ ging die Fahrt gut gestärkt weiter nach Bodenmais zu einer Besichtigung und Einkaufsmöglichkeit bei Joska Kristall.
Mit den besten Eindrücken von unserer Partnerstadt Regen traf man gegen 20.00 Uhr wieder in Eckersmühlen ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.