Trauer um Dr. Manfred Weiß

Manfred Weiß, das Foto entstand bei der Feier zu seinem 70sten Geburtstag, hat die bayerische Politik maßgeblich mitgeprägt. (Foto: © Renate Brügmann)

REGION (pm/vs) - Der Landkreis Roth trauert um Dr. Manfred Weiß. Der bekannte CSU-Politiker ist nach langer schwerer Krankheit am vergangenen Samstag verstorben.

Der gebürtige Rother war fast 35 Jahre lang Abgeordneter im Bayerischen Landtag. Den Höhepunkt seiner politischen Laufbahn stellte 1999 die Wahl zum bayerischen Justizminister dar. Dieses Amt übte Weiß bis 2003 aus. Für sein vielfältiges politisches und ehrenamtliches Engagement hatte Dr. Manfred Weiß viele Ehrungen und Auszeichnungen erhalten, wie beispielsweise den Bayerischen Verdienstorden, das Bundesverdienstkreuz am Bande oder die Verfassungsmedaille in Gold.
"Wir haben nicht nur einen engagierten Politiker verloren, sondern auch einen wunderbaren Menschen." Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, reagiert mit großer Betroffenheit auf den Tod des ehemaligen bayerischen Justizministers Dr. Manfred Weiß.
"Manfred Weiß hat sich als stellvertretender Fraktionsvorsitzender, langjähriger Vorsitzender des Arbeitskreises Wehrpolitik, Leiter mehrerer Untersuchungsausschüsse und Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums weit über die CSU-Fraktion hinaus einen Ruf als ausgezeichneter Jurist und leidenschaftlicher Sicherheitspolitiker erworben", so Kreuzer. "Genauso wichtig wie seine große Fachkenntnis war aber auch seine menschliche Art. Der Zusammenhalt in der Fraktion war ihm immer ein großes Anliegen. Ich durfte seinen Einfluss auf die Kameradschaft in der Fraktion als junger Abgeordneter selbst erleben - das hat mich stark beeindruckt."
Der Mittelfranke krönte sein politisches Lebenswerk mit seiner Berufung zum Justizminister unter Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber. Nun ist er im Alter von 73 Jahren gestorben. "Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie", so Kreuzer. "Die CSU-Fraktion wird Manfred Weiß als eine außergewöhnlichen Menschen in Erinnerung behalten, der sich in seinem Stimmkreis, im Bayerischen Landtag und in vielen anderen Funktionen stets mit ganzem Herzen für die Menschen in unserem Freistaat eingesetzt hat."
MdL Karl Freller, stellvertretender Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion: "Mit dem Tod von Dr. Manfred Weiß verliert die Region einen Politiker, der 35 Jahre lang mit voller Schaffenskraft, enormen Durchsetzungsvermögen und hohem juristischen Sachverstand die Belange der Menschen seiner Heimat in München vertreten hat. Auch die Menschn in Schwabach und die Schwabacher CSU verdanken ihm viel, denn 8 Jahre lang gehörte auch die Stadt Schwabach noch zu "seinem" Stimmkreis Roth. Für mich war er ein absolut verlässlicher Freund und überaus hilfsbereiter Kollege, der mir den Einstieg in die Landtagsarbeit enorm erleichterte und mit dem ich über 30 Jahre im Landtag und vier davon auch im Kabinett bestens zusammenarbeitete. Sein Tod schmerzt sehr, seiner Familie gilt mein tiefes Mitgefühl!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.