Auf geht's zur Rother Kirchweih

Nach der Begrüßung im Schlosshof setzt sich der Kirchweihzug Richtung Festplatz an der Stadthalle in Bewegung. (Foto: Victor Schlampp)
 
Zum Kirchweihauftakt gibt es Musik im Hof des Schlosses Ratibor. (Foto: Victor Schlampp)

ROTH (vs) - Der große Festplatz an der Stadt ist der ideale Ort für ein großes Volksfest. In diesem Jahr wird dort die beliebte Rother Kirchweih vom 7. bis 11. August gefeiert.

Schon von weitem erkennbar weist das Riesenrad den Weg. Doch den traditionellen Anfang nimmt die Rother Kirchweih im Schlosshof Ratibor, wo am Freitag um 17.15 Uhr der Musikverein Röttenbach ein Standkonzert geben wird und der Erste Bürgermeister Ralph Edelhäußer die Gäste begrüßt. Gegen 17.45 Uhr setzt sich dann der Eröffnungsfestzug in Bewegung, der von dem festlich geschmückten Pferdefuhrwerk der Privatbrauerei Hofmühl angeführt wird. Es folgen Musikgruppen und zahlreiche Abordnungen und Vereine. Natürlich dürfen auch die Kärwaboum und ihre -madli sowie die politische Prominenz nicht fehlen. Der Einzug auf dem Festgelände wird vom Böllerschießen des Soldaten- und Kriegervereins Eckersmühlen begleitet. Der Bieranstich selbst, den Bürgermeister Ralph Edelhäußer souverän meistern wird, findet im Freien statt.
Am 8. August öffnet der Festplatz ab 14 Uhr seine Pforten. Bereits ab 10 Uhr kann man Blicke auf die Fotoausstellung „Weltweite Impressionen“ werfen, die im Stadtgarten aufgebaut wird. Akrobatik-Fans sind gerne gesehene Zuschauer beim 1. Slackline-Contest Roth, der ab 14 Uhr auf der Seebühne ausgetragen wird. Sie Sieger werden um 18.30 Uhr geehrt. Ebenfalls ab 14 Uhr lädt der Kaninchenzuchtverein Roth zu seiner Kirchweihausstellung ein. Diese findet im Gasthof Lohgarten statt.

Kirchweihlauf

Ebenfalls sportlich geht es am Kirchweihsonntag zu. Bereits um 9 Uhr fällt der Stadtschuss für die 15te Auflage des Rother Kirchweihlaufs am Festplatz. Der Festbetrieb selbst beginnt ab 10.30 Uhr. Wer dem Ursprung der Rother Kirchweih näher kommen will, hat um 10 Uhr Gelegenheit, wenn in der evangelischen Stadtkirche ein Kirchweih-Festgottesdienst gefeiert wird. Bereits um 9 Uhr läutet der Posaunenchor Pfaffenhofen vor der evangelischen Stadtkirche Roth musikalisch den Kirchweih-Sonntag ein. Um 11 Uhr wird ein musikalischer Frühschoppen an der Stadthalle angeboten. Es spielt die „Roland One Man Band“.
In diesem Jahr feiert Roth ihre Kirchweih zusammen mit den Partnerstädten Racibórz (Polen), Opava (Tschechien), Regen (Bundesrepublik Deutschland) sowie mit der im letzten Jahr neu hinzugekommenen Partnerstadt, dem Xinbei District von Changzhou (China). Dazu werden um 15.45 Uhr die entsprechenden Partnerstelen an der Einmündung „Hilpoltsteiner Straße /Am Espan“ eingeweiht. Musikliebhaber dürfen sich um 16 Uhr auf ein festliches Orgelkonzert mit Thomas Köhler aus Weißenohe freuen. Er spielt an der Winterhalter-Orgel in der katholischen Pfarrkirche, die sich in unmittelbarer Nähe des Festplatzes befindet. Ab 17.30 Uhr ist dann nochmals „Roland One Man Band“ an der Stadthalle an der Reihe. Der Rother Stadtmeister beziehungsweise die Rother Stadtmeisterin in der Diziplin Kirchweihlauf werden um 19 Uhr durch Bürgermeister Ralph Edelhäußer geehrt.

Festzug und Feuerwerk

Am Montag um 9.30 Uhr veranstalten die Vereine ihren Festzug. Die Aufstellung erfolgt bereits um 9 Uhr in der Bahnhofstraße. Anschließend gibt es ab 10.30 Uhr ein Frühschoppenkonzert mit Schlachtschüssel an der Stadtkapelle. Er wird vom Musikverein Röttenbach begleitet. Ebenfalls um 10.30 Uhr öffnen die Buden und Fahrgeschäfte. Stimmungsmusik mit der Band „StageOne“ ist ab 17.30 Uhr an der Stadthalle angesagt. Höhepunkt des Tages ist mit Sicherheit das Hochfeuerwerk, das nach Einbruch der Dunkelheit um 22.15 Uhr abgebrannt wird.
Am Kirchweihdienstag, 11. August, wird von 14 bis 19 Uhr auf dem Festplatz ein Familiennachmittag mit verbilligten Preisen veranstaltet. Für Kinder gibt es ein Extra-Programm ab 15 Uhr im Garten der ehemaligen TSV-Turnhalle Roth. Zum Ausklang der Kirchweih 2015 spielt die Band „HarryBo“ ab 18 Uhr an der Stadthalle.

Für den guten Zweck

"Während die Rotherinnen und Rother feiern, auch an die Mitbürger denken, denen es nicht so zum Feiern zumute ist", das war der gemeinsame Gedanke von Roths Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer und Michael Färber vom "Knusperhaus" im letzten Jahr, das schon über viele Jahre jung und Junggebliebene mit Leckereien zur Rother Kirchweih verwöhnt. Diesen Benefizgedanken hat nun bei der jährlichen Schaustellerbesprechung am Donnerstag vor Kerwa-Beginn Georg Bernhard, seines Zeichens "Chef" der weit über die Rother Grenzen hinaus bekannten "Ströbels Eisbar", aufgegriffen. Daher wird Ralph Edelhäußer in der Zeit von 19 bis 20 Uhr am Kirchweihsamstag (8. August), selbstverständlich unter der fachlichen Anleitung von Georg Bernhard, das überregional bekannte und äußerst beliebte Softeis an die Kirchweihgäste ausgeben. Das Ganze gegen einen individuellen Spendenbetrag. Der Erlös der Aktion geht an die in Roth bestens bekannte "Rother Tafel".
Das komplette Kirchweih-Programm - Änderungen und Irrtum vorbehalten - kann man auf der Homepage der Stadt Roth nachlesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.