Goldschlägerstadt lädt ein: Kinder feiern ihr eigenes Volksfest

Ganz auf die Mädchen und Buben ausgerichtet ist die sogenannte "Kinderkirchweih" in Schwabach (Foto: Victor Schlampp)
SCHWABACH (vs) - Bei der sogenannten Kinderkirchweih stehen - wie der Name schon sagt - die jungen Leute im Mittelpunkt. Bereits zum fünften Male lädt Schwabach zu fünf erlebnisreichen Tagen in das Zentrum der Goldschlägerstadt ein.
Dazu wird vom 24. bis 28. April auf dem Martin-Luther-Platz eine zentrale Veranstaltungsbühne aufgebaut. In unmittelbarer Nähe sind dann attraktive Buden und Fahrgeschäfte gruppiert. Auf der Bühne gibt es am Samstag (14 bis 18 Uhr), Sonntag (12.30 bis 18 Uhr) sowie am Montag und Dienstag (15 bis 18 Uhr) interessante Mitmachaktionen.
Offizieller Start der Kinderkirchweih ist am Freitag, 24. April, 17 Uhr mit einem Festzug der am Hallenbad in der Bismarkstraße startet und dann zum Martin-Luther-Platz führt. Dort werden die Gewinnerin "Stimme von Schwabach 2014" und die Stadtspitze Grußworte sprechen.
Geöffnet ist die Kinderkirchweih am Freitag und Samstag von 11 bis 21.30 Uhr sowie am Montag und Dienstag von 11 bis 20.30 Uhr.
Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter www.schwabach.de

Aus einer Wespe wird keine Biene und aus einem Volksfest keine Kirchweih

Manchem mag es als pedantische Wortklauberei erscheinen, doch ein Detail müsste zumindest bei Brauchtumsfreunden für Unbehagen sorgen. Man kann sehr wohl von einem besonderen Kinderfest sprechen und auch die Bezeichnung Kindervolksfest würde den Sachverhalt treffen. Doch eine Kirchweih ist es auf keinen Fall. Auch, wenn dies heute weitgehend in die Vergessenheit geraten ist: Ursprung, Grund und Berechtigung wäre in diesem Falle das Gedenken an die Weihe eines Gotteshauses. Doch dazu fehlt im umfangreichen Veranstaltungsprogramm jeder Bezug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.