Nicht nur für Rother Senioren: Mit dem Bus zum Rothsee fahren

Die Gast- und Strandhäuser am Rothsee sind ein beliebter Treffpunkt. (Foto: Victor Schlampp)

ROTH (pm/vs) - Ein Spaziergang und dabei die Ruhe genießen oder eine gemütliche Tasse Kaffee auf der Bank in der Sonne trinken, einen netten Plausch halten: gerade unter der Woche ist der Rothsee in den Sommermonaten ein lohnenswertes Ziel für eine Auszeit vom Alltag. Der „Zweckverband Rothsee“ bietet bis September Busfahrten zum See an

.

Dieses Angebot zum Sonderpreis richtet sich speziell an Senioren. Jeweils mittwochs werden mit dem Bus angesteuert:

• 8. April: Strandhaus Birkach;
• 13. Mai: Strandhaus Grashof
• 10. Juni: Gasthaus Rothsee, Heuberg;
• 8. Juli: Strandhaus Birkach;
• 12. August: Strandhaus Grashof;
• 2. September, Gasthaus Rothsee, Heuberg.

Bei allen Fahrten werden folgende Stationen angefahren:

• 13.45 Uhr: Seniorenheim Arbeiterwohlfahrt Roth;
• 13.50 Uhr: AWO Sozialzentrum Adam-Kraft-Straße
• 14.00 Uhr: öffentliche Bushaltestelle Hilpoltsteiner Straße
• 14.10 Uhr: Wohnstift Augustinum

Rückfahrt ist immer um 17 Uhr. Alle Haltestellen werden dabei wieder angefahren.
Fahrpreis für eine Hin- und Rückfahrt: 2,50 Euro.

Parkgebühren

Wer mit dem Auto kommt: Die Tageskarte (8 bis 18 Uhr) kostet 3 Euro; der 2-Stunden-Kurzzeittarif: 1,50 Euro; Wohnmobile (8 bis 18 Uhr): 4 Euro; pro Nacht (18 bis 8 Uhr): 4 Euro; ein Dauerparkschein (Gültigkeit: 1. April – 31. Oktober 2015): 60 Euro.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Landratsamt Roth, Zweckverband Rothsee, Telefon: (09171) 81-1310; E-Mail: info@rothsee.de. Übrigens: Wer mit dem Auto zum Rothsee fährt, wird gebeten, auf die geänderten Parkgebühren zu achten. Diese wurden zum 1. April leicht erhöht – übrigens zum ersten Mal seit Eröffnung der Freizeitanlagen vor gut 20 Jahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.