Noch bis Freitag zum Spendenschwimmen anmelden

Beim Spendenschwimmen sind Teams aller Altersklassen erwünscht. (Foto: Symbolfoto © Iuliia Sokolovska/Fotolia.com)

SCHWABACH (pm/vs) - Auch in diesem Jahr sind wieder alle Hobby- und Profischwimmer aufgerufen, sich an der Aktion „Bahn frei für den guten Zweck“ zu beteiligen.

Beim Spendenschwimmen am 9. Juli 2016 im Parkbad heißt es: In 15 Minuten so viele Bahnen wie möglich. In diesem Jahr geht das Spendengeld je zu einem Drittel an den Stadtjugendring Schwabach, das Jugendbüro vom AWO Kreisverband Roth-Schwabach und das Integrationsprojekt Lerncenter der Stadtbibliothek Schwabach.Der Stadtjugendring ist unter anderem in Sachen Streetwork aktiv und versucht, mit jungen Menschen, die von der Gesellschaft benachteiligt sind, ins Gespräch zu kommen. Bianca Birkmeier und Richard Treue sind immer von mittwochs bis freitags in Schwabach unterwegs. „Wir bieten den Jugendlichen ein niedrigschwelliges Beratungsangebot an“, so Birkmeier. „Unser Ziel ist es, die Jugendlichen bei der Gestaltung ihres Lebensalltags zu unterstützen.“Auch der Jugendverband vom AWO Kreisverband Roth-Schwabach setzt sich gezielt für Kinder und Jugendliche ein.
SCHWABACH - So werden kostenfreie Aktionen und Angebote organisiert, zum Beispiel im Jugendtreff „Grünes Haus“. „Wir bieten hier Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Treffpunkt“, so Susanne Lindner, Leiterin des AWO Ju- gendreferats. „Mit der Spende können wir zum Beispiel die Ausstattung des Grünen Hauses weiter verbessern.“
Das dritte Projekt, das mit dem Spendenschwimmen unterstützt wird, ist das Lerncen- ter in der Stadtbibliothek für nach Schwabach geflüchtete Familien beziehungsweise auch für Menschen, die schon länger hier sind. Lesen, Vorlesen, Sprache lernen: Das sind die Bausteine, mit denen Integration am besten gelingt. In dem geplanten Lerncenter sollen Kinder und Jugendliche, aber auch junge Erwachsene ihre Sprachkenntnisse vertiefen.

Spaßveranstaltung für alle

Beim Spendenschwimmen kann jeder mitmachen. Antreten können Mannschaften mit fünf Schwimmern (möglich sind auch kleinere Teams). Sie starten zwischen 9 und 14 Uhr gleichzeitig auf abgetrennten Bahnen. Es gilt, in jeweils 15 Minuten Zeit so viele Bahnen wie möglich zu ziehen. Gezählt wird pro Durchgang; pro geschwommenen Kilometer zahlen die Stadtbäder vier Euro in den Spendentopf. Das Team mit den meisten Bahnen darf am Schluss den Parkbadpokal in die Höhe strecken. Außerdem werden unter allen Teilnehmern attraktive Sachpreise verlost.
Neu in diesem Jahr: Gesucht wird der kreativste Mannschaftsname. Dafür gibt es einen Sonderpreis.

Bis 1. Juli anmelden

Die Anmeldegebühr beträgt fünf Euro pro Person; darin enthalten sind der Eintritt, ein Startpaket, Obst zur Stärkung, eine Urkunde und eine Ehrenmedaille. Anmeldungen sind per E-Mail beim Schwimmverein Schwabach bis zum 1. Juli 2016 unter anmeldung@sv-schwabach.de möglich. Die Startzeit der Teams wird dabei vom Veranstalter festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.
Alle weiteren Infos sind im Internet unter der Adresse www.stadtwerke-schwabach.de zu finden. Außerdem wird in diesen Tagen der Veranstaltungsflyer verteilt. Er ist unter anderem bei den Stadtwerken Schwabach, im Parkbad sowie auch im Bürgerbüro erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.