Prunksitzung mit Prinzenpaar aus Ohio

Das Prinzenpaar Anita und Michael aus Ohio brachte königlichen Glanz in die Prunksitzung der Schwabanesen. (Foto: © Victor Schlampp)

SCHWABACH (vs) - Wie schön, wenn man gute Freunde hat: Weil die Schwabanesen in dieser Session kein eigenes Prinzenpaar haben, ist ihnen die Narrlangia Rot-Weiss aus Erlangen zu Hilfe gekommen.

Dort gastiert aktuell das Prinzenpaar der Karnevalsgesellschaft „Germania“ aus dem amerikanischen Cincinnati im Bundesstaat Ohio und beide erklärten sich spontan bereit, im Rahmen der Prunksitzung nach Schwabach zu kommen.
Die gebürtige Hessin Anita Rampello und ihr Mann Mike (Anita I. und Michael II.) brachten mit ihren prächtigen Kostümen majestätischen Glanz in den Markgrafensaal. Zusammen mit seinem Stellvertreter Urs Petermann führte der neue Präsident Thomas (Tom) Reich gekonnt durch das kurzweilige Programm. Erstmals gab die Schwabacher Blasmusik unter Leitung von Norbert Grob den Einstand von der Bühne aus, was den Darbietungen noch mehr Esprit und Klangvolumen bescherte. Den Aktiven der Schwabanesen gebührt uneingeschränktes Lob. Mit großem Einsatz und viel Können stellten die Garden, Tanzmariechen und Gruppen eindrucksvoll unter Beweis, dass die Schwabanesen ihr Handwerk verstehen. Alleine schon die phantasievollen und aufwändigen Kostüme im Rahmen der Showtanzdarbietungen zeigen, mit wie viel Liebe zum Detail gearbeitet wird. Viel Applaus gab es unter anderem auch für den Auftritt der liebenswert-bissigen Schwabacher Ratschkattln Rosy, Brigitte und Hilde, die zusammen mit ihrem „Schmidt‘n Bou“ als musikalische Unterstützung viel Wissenswertes über nette Schwiegermütter und besondere Bekanntschaften auf dem Friedhof im Gepäck hatten. Auch, wenn die Gäste Anita I. und Michael II. als Vollblutkarnevalisten wesentlich zur fröhlichen Stimmung beigetragen haben, so bleibt die Hoffnung auf ein Schwabacher Prinzenpaar in der kommenden Session. Und darauf ein dreifach kräftiges „Schwabanesen“.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.