Regionale Erzeugnisse locken am 30. September nach Schwabach

Wann? 30.09.2017 09:00 Uhr

Wo? Königsplatz, Königsplatz, 91126 Schwabach DE
Auch die faszinierende Fruchtvielfalt fränkischer Streuobstwiesen ist beim Regionalmarkt ein Thema. (Foto: © Victor Schlampp)
Schwabach: Königsplatz |

SCHWABACH (pm/vs) - „Wer weiter denkt, kauft näher ein“, so lautet das Motto des diesjährigen Regionalmarktes im Schwabacher Jubiläumsjahr am Samstag, 30. September.

Der Markt, den die Stadt und der Landschaftspflegeverband veranstalten, findet schon zum 19. Mal statt und dauert von 9 bis 16 Uhr. Einige neue Aussteller ergänzen die altbewährten Stände auf dem Martin-Luther- und dem Königsplatz. „Unser Markt bietet vielfältige Möglichkeiten, verschiedene, regionale Angebote zu vergleichen und sich darüber hinaus über deren Anbau- und Produktionsmethoden direkt beim Erzeuger zu informieren“, erläutert Monika Roder vom Umweltschutzamt. Daneben stellen regionale Dienstleister ihre Produkte vor und informieren über ihre Tätigkeiten. Arbeitskraft und Arbeitsplatz, ein weiterer wichtiger Aspekt regionalen Wirtschaftens, bleiben so in der Region erhalten.
Die Schwabacher Region lässt sich ganz genüsslich auf dem Regionalmarkt kennenlernen. Einige Stände bieten ihre Produkte zum direkten Verzehr - vieles gibt es für zu Hause zum Mitnehmen. Eine breite Auswahl von Apfel bis Zucchini, Spezialitäten aus Walnüssen, Ziegenmilch oder verschiedenen Obstsorten werden angeboten. Produkte aus Bio-Anbau ergänzen das Angebot. Nicht nur der Geschmack, auch die Qualität können dabei überzeugen und stehen für unsere Region.

Alpakas zu Gast

Musik, Spielmobil und Bastelangebote sorgen dafür, dass sich Kinder und Familien auf dem Markt wohlfühlen. Ein Alpaka-Gehege wird dabei nicht nur die Kleinen begeistern. Apfel- und Birnensorten kann man am Stand des Landschaftspflegeverbandes bestimmen lassen, dazu sollten fünf typische Früchte mitgebracht werden. Faszinierend ist der Blick vom Turm der Stadtkirche, der zum Regionalmarkt geöffnet ist.
Es sind auch verschiedene Kunsthandwerker auf dem Markt vertreten, von denen sich einige auch beim Arbeiten über die Schultern schauen lassen: Dieses Jahr kann man am Regionalmarkt zum ersten Mal verfolgen, wie ein Korb geflochten wird.

Klimaschutz und Elektromobilität in der Region

Am Regionalmarkt sind wieder Fachleute zum Thema Energiesparen vertreten. Den Besuchern bieten sich Informationen zum Tanken an Stromzapfsäulen und zur Funktionsweise von Kraft-Wärme-Koppelung und Solaranlagen.
Ausführliche Programmhinweise gibt es an den städtischen Auslagestellen sowie im Internet.
Bitte hier klicken:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.