Top-Stimmung bei der Eröffnung des Schwabacher WM-Fandorfs im Hof des alten DG

Konstantinos Nastos (r.), Carola Lubowski (2.v.r.) und ein Teil der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor der großen Leinwand. (Foto: Victor Schlampp)
Schwabach: Altes DG |

SCHWABACH (vs) - Gestern ist das Fandorf im Innenhof des alten DG im Rahmen einer großen Fußballparty eröffnet worden. Bis zum Ende der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 werden alle Deutschlandspiele auf einer 16 Quadratmeter großen Leinwand übertragen. Der Eintritt ist frei und der Erlös aus Essen und Getränken kommt der DJK Schwabach zugute, die auch das "Catering" organisiert.

Die Idee von Gastronom Konstantinos Nastos ist auf fruchtbaren Boden gefallen. Zahlreiche Sponsoren unterstützen die nachahmenswerte Aktion. Bereits am frühen Abend hatte gestern das Fandorf seine Pforten geöffnet. So blieb noch viel Zeit, vor dem Anpfiff der ersten WM-Begegnung Brasilien gegen Kroatien, die zahlreich erschienenen Besucher und Gäste in Fußballstimmung zu bringen. Moderatorin Carola Lubowski - bekannt unter anderem für ihre gelungenen Auftritte beim Schwabacher Neujahrsempfang - löste die Aufgabe mit Bravour und stellte Konstantinos Nastos unter anderem die "Gretchenfrage" nach seinem Favoriten und nach seinem Tipp für den kommenden Weltmeister. Konstantinos Nastos - gebürtiger Grieche und seit einigen Wochen deutscher Staatsbürger (in Schwabach sind er und seine Familie ja schon seit vielen Jahrzehnten verwurzelt) gab sich diplomatisch: Er sieht Deutschland und Griechenland im Finale und meinte dann noch augenzwinkernd: "Egal, wer dann gewinnt, ich kann nicht verlieren".
Mit einer heißen Samba-Show mit aufwändig gestalteten brasilianischen Kostümen und einer grandiosen Feuerakrobatik verging die Zeit wie im Flug. Auch Schwabachs Oberbürgermeister Matthias Thürauf ließ es sich nicht nehmen, das Auftaktspiel mitzuverfolgen: Nicht vorne in der überdachten und mit Polstern ausgestatteten VIP-Lounge. Nein: Ganz bescheiden, ohne Grußwort an die versammelten Fußballfans in einer der hinteren Reihen.

Die nächsten Termine im Fandorf sind am 16. Juni, 18 Uhr: Deutschland gegen Portugal; 21. Juni, 21 Uhr: Deutschland gegen Ghana sowie 26. Juni, 18 Uhr: Deutschland gegen USA. Weitere Übertragungen hängen davon ab, ob Deutschland den Sprung ins Halbfinale oder sogar Finale schafft, vielleicht sogar bis zum Endspiel gegen Griechenland.


Victor Schlampp
Redaktion MarktSpiegel
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.