Vom 4. bis 7. Juli wird in Rednitzhembach Kirchweih gefeiert

Zur Eröffnung am Freitagabend ist das Festzelt traditionell sehr gut gefüllt. (Foto: Victor Schlampp)
 
Poliker aus Nah und Fern feiern gerne auf der Rednitzhembacher Kirchweih mit. (Foto: Victor Schlampp)

REDNITZHEMBACH (pm/vs) - Bei hoffentlich schönem Wetter lädt die Rednitzhembacher Kirchweih vom 4. bis 7. Juli wieder zum Mitfeiern ein.

Einige werden sich vielleicht noch an die Kirchweih im vergangenen Jahr erinnern, als das Festzelt weit nach vorne in Richtung der evangelischen Kirche gerückt war und die Buden und Fahrgeschäfte in einer Seitenstraße aufgebaut waren. Der Grund: Tagelange Regenfälle hatten die Festwiese in eine Seenlandschaft verwandelt, so dass Improvisationstalent gefragt war.
In diesem Jahr hoffen die Veranstalter zusammen mit den Hembacher Kärwaboum und -madli sowie den zahlreich teilnehmenden Vereinen und Gruppen, dass Petrus ein Einsehen hat.
Auch in diesem Jahr wird auf der Wiese gegenüber der evangelischen Kirche wieder ein Volksfest mit attraktiven Buden und Fahrgeschäften aufgebaut. Das Hauptprogramm findet wie immer im großen Festzelt statt.

Bieranstich bereits gegen 18 Uhr

Da es Deutschland ins WM-Viertelfinale geschafft hat, beginnt der Auftakt am Freitag, 4. Juli, bereits um 16.30 Uhr in der katholischen Kirche Hl. Kreuz mit der traditionellen ökumenischen Andacht. Diese wird durch den evangelischen Posaunenchor Rednitzhembach e.V. und den Gesangverein „Liederkranz“ musikalisch umrahmt. Zur gleichen Zeit öffnen auch der Volksfestbetrieb und das Festzelt. Für Stimmung sorgt die Band „Klostergoldexpress“. Nach der Andacht setzt sich der traditionelle Kirchweihzug mit den Kärwaboum und -madli sowie verschiedenen Kapellen, Gruppen und Vereinen in Bewegung Richtung Festplatz. Gegen 18.45 Uhr wird der 1. Bürgermeister Jürgen Spahl mit dem Bieranstich die Kirchweih 2014 offiziell eröffnen. Der Freitagabend ist zugleich der Abend der Vereine und Betriebe. Im Festzelt wird die Begegnung Deutschland gegen Frankreich auf einer Großleinwand übertragen.
Am Samstag, 5. Juli, startet der Kirchweihbetrieb um 14 Uhr. Höhepunkt des Tages ist das Aufstellen des Kirchweihbaumes. Wer will, kann die Kärwaboum um 15.30 Uhr vor dem Gasthof Rabus in Aktion erleben. Anschließend zeigen die Kärwaboum und ihre -madli Kirchweihtänze. Für einen guten Zweck veranstaltet der 1 FCN-Fanclub 1978 e.V. passend zur Fußball-Weltmeisterschaft beim Festzelt ein Torwandschießen. In der Zeit von 15 Uhr bis 21 Uhr kann jedermann sein Glück versuchen. Der Erlös ist für die Rednitzhembacher Kindertagesstätten bestimmt. Ab 19 Uhr spielen die „Rothseemusikanten“ auf.
Wer will, kann den Kirchweihsonntag mit dem Gottesdienst in der evangelischen Kirche St. Antonius und St. Laurentius beginnen. Dieser findet um 9.30 Uhr statt. Ab 10.30 Uhr veranstalten die Kärwaboum und -madli wieder das beliebte Bärentreiben durch den Ort: Ein als Bär maskierter Kärwabou wird durch den Ort gejagt und wenn man ihn findet, heißt es „ab in die Badewanne zum Bärenwaschen“. Die lustige Folteraktion kann man gegen 16.30 Uhr Gasthof Rabus miterleben.
Das Festzelt öffnet ab 11 Uhr zum Mittagstisch und zwei Stunden später läuft dann auch wieder der gesamte Kirchweihbetrieb an. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr laden die drei Orchester der Jugendkapelle zum Mithören ein. Den Beginn machen das Nachwuchsorchester und die Gruppe „Spätlese“ um 14 Uhr. Es folgen ab 14.45 Uhr das Jugendorchester und die „Recycling Band“. Den Abschluss macht das große Orchester von 15.30 bis 17 Uhr. In der Zeit von 15 bis 21 Uhr wird nochmals das Torwandschießen für den guten Zweck angeboten. Wer möchte, ist um 17 Uhr herzlich zur Kirchweihandacht in die evangelische Kirche St. Antonius und St. Laurentius eingeladen. Pfarrer Wolfgang Lindner spricht zum Thema „Johannes Calvin und das Erbe der Hugenotten“.
Im Festzelt erwartet die Besucherinnen und Bescher ab 17.30 Uhr ausgelassene Stimmung mit der Band „Gipfelgaudi“.
Familien mit Kindern freuen sich jetzt schon auf den 7. Juli. Denn dieser Montag ist von 14 Uhr bis 19 Uhr Familientag mit ermäßigten Preisen an allen Geschäften auf dem Volksfestplatz. Um 14.30 Uhr ist bei freiem Eintritt ein Puppentheater zu Gast im Festzelt. Gegen 17.15 Uhr wird die Betzenverlosung mit den Kärwaboum und -madli ausgetragen. Anschließend gibt es einen Kirchweihtanz. Lose können ab dem 4. Juli erworben werden. Stimmung mit der Band „Die Stiefelzicha“ ist ab 19 Uhr angesagt. Die Kirchweih 2014 endet mit der Ausrufung des Bürgerschützenkönigs um 20 Uhr im Festzelt und dem großen Brillantfeuerwerk, das nach Einbruch der Dunkelheit gegen 22.30 Uhr abgebrannt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.